Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?  (Gelesen 6112 mal)

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.646
    • Profil anzeigen
[2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« am: 27. September 2016, 13:27:17 »
In der Nachbesprechung der LPK und LBK kam Kritik an den Laternengalgen auf, vor allem an der Anbringungshöhe der Laternen. Als alternative Idee wurde das System aus dem Imperiumslager vom EE (was auch andere nutzen, soll nur als Beispiel dienen) vorgeschlagen. Dabei handelt es sich um "Wegschreine", die nur ca. 1m hoch sind und in welche Laternen eingehängt werden.

Beispielfotos:
https://www.dropbox.com/sh/rkszeggahwgpkfl/AACiiP7ZdDtJo86qK3nFXAK1a?dl=0&preview=IMG_2634.JPG (mit David als Maßstab)
http://api.ning.com/files/EDr-zswlq3O6i-91UEaZNsgq6pzW7Z*U9snQ64u7g04v1YJ3mQYPv7eUH44I8wamZxzzmYD5dP1hPAnKcf1F7ZYwk4QMR4MQ/L3JYS3z0FTcNZnz8v8rqKV9EMq2Z71jymN6YqhKVwo.jpeg

Damit das Ganze mehr nach LKL aussieht, kam die Idee auf, sie zu bemalen.

Spontan fällt mir gerade ein, dass man die Idee Michaels für die Deckenbemalung auf diese Wegschreine übertragen könnte, im alten Thread wurden schon Ideen für die Motive gesammelt: http://www.landsknechtlager.info/forum/index.php/topic,531.0.html.
Als brav römisch-katholischer erzogener Mensch fällt mir natürlich sofort ein, daraus eine Art Kreuzweg zu gestalten, mit 7 oder 9 Stationen (die Kreuzwege mit 14 Stationen sind ausm 17. Jhdt, neumodischer Kram :D ), wobei die letzte Station natürlich im Fahnenheiligtum steht. Womit die Brücke zur Endschlacht Bezahlung geschlagen wäre (siehe hier).

Garfield

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 922
  • Klara Rittweger
    • Profil anzeigen
    • http://www.carusoworld.ch
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #1 am: 27. September 2016, 13:53:26 »
Was ist an den jetztigen Galgen genau verkehrt?

7-9 Stationen "Kreuzweg" klingt für mich nach sehr wenig Laternen für das ganze Lager. Wäre das zusätzlich oder stattdessen? Oder könnten wirmehr als 7-9 solche Wegschreine haben, aber nur 7-9 als Kreuzweg bemalen?

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.646
    • Profil anzeigen
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #2 am: 27. September 2016, 14:05:18 »
Den wichtigsten Kritikpunkt hab ich glatt vergessen: sie gehen aus dem Leim. Sie sind so gebaut, dass sie mehrmaliges Aufstellen nicht gut überstehen. Die Petroleum Laternen strahlen zudem hauptsächlich zur Seite und nach oben hin ab, besser wäre es also, sie tiefer zu hängen.

Derzeit hätten wir nicht mehr Laternen, um mehr als 7-9 Galgen zu befüllen (ich glaube, es waren 8 Galgen mit Laternen), aber das ist ein anderes Thema ("Mehr Licht"). Nixdestotrotz läuft meine Idee aber nicht auf eine Beschränkung der Galgen hinaus, sondern darauf, eine durchgehend erzählte Geschichte umzusetzen. Natürlich könnten noch 20 mehr Galgen bemalt werden, wenn Lust und Ressourcen vorhanden sind, die müssten dann auch nicht zur Geschichte passen. ;)

Garfield

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 922
  • Klara Rittweger
    • Profil anzeigen
    • http://www.carusoworld.ch
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #3 am: 27. September 2016, 17:36:31 »
Ach so :).

Dann für die Wegschrein-Variante in "haltbarer"  (y). Aber gerne genug davon (--> "mehr Licht"). Dann können einige der Wegschreine bemalt werden und wenn uns die Ideen für eine Bemalung ausgehen, lassen wir sie halt blank.


Wenn die Wegschreine ein kleines Dach hätten, wären LED-Lampen irgendwelcher Art vielleicht wieder eine Möglichkeit? Da müssten wir uns zwar um Batterien kümmern und um trockene Einlagerung, aber dafür bräuchten wir kein Lampenöl mehr.

Pyotre Ziersky

  • D III
  • Gremium
  • *
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
    • http://www.jugger-berlin.de/
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #4 am: 27. September 2016, 19:55:35 »
Ich bin dann eher für massig Kerzen als LED's; auch gerne auf den Schreinen : )
Datschy  :jaeckletrinkt:
LPK         :o
Gremium  (y) (n)

WentzelSaltzkrust

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 550
  • Verplantohafen
    • Profil anzeigen
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #5 am: 27. September 2016, 20:49:07 »
Was der Sohler sagt! Zusätzlich zu der Lampe im Schrein kann man das Dach ja noch mit Kerzen zukleistern, oder im Schrein ganz viele aufstellen, wie auch immer.
Die Idee finde ich super! Eventuell könnte man auch quasi eine "Gruppenpatenschaft" für die Schreine machen?
Also falls uns Ideen für die Bemalung ausgehen sollten, kann dann eben jede Gruppe ihren ganz persönlichen Schrein "designen" :D
LPK,
Schultheiß,
Mädchen für alles.

Garfield

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 922
  • Klara Rittweger
    • Profil anzeigen
    • http://www.carusoworld.ch
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #6 am: 28. September 2016, 02:00:29 »
Hm, zählen Kerzen nicht auch als offenes Feuer, das man nicht unbeaufsichtigt lassen darf?

Falls ja, könnten wir aber auch was mit LED-Wachskerzen machen und die schön vollkleckern mit Kerzenwachs, so dass das wirklich hübsch aussieht.

Und Gruppenpatenschaft klingt toll. Bzw. gehe ich davon aus, dass wir sowieso so viele Schreine haben sollten, dass sich alle daran austoben können, die Lust haben.

@Lagerplaner: wie viele Beleuchtungsschreine/wasauchimmer würde denn vom Lagerplan her Sinn machen?

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.646
    • Profil anzeigen
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #7 am: 28. September 2016, 06:24:27 »
Zählt sicher als offenes Feuer, davon ab dürften Kerzen am Dach am Quast allein schon wegen des fast dauernd vorhandenen Windes nicht gut funktionieren. Ich für meinen Teil habe offenes Feuer als Lichtquelle (in meinem Fall eine Öllampe) genau deswegen aufgegeben.

Mehr Licht ist nie verkehrt, ich möchte daher keine Obergrenze nennen. Wird es zuviel für das vordere Rund, leuchtet man halt noch die Wege zu den Schlafzelten aus.
Ich kann dafür aktuelle Zahlen nennen: wir hatten 12 Petroleumlaternen, zwei davon im Biergarten, eine im Biergarten, eine im Stabszelt, eine sollte eigentlich am schwarzen Brett hängen (fällt mir auch erst jetzt ein, hatten wir heuer vor Ort glaub ich gar nicht mehr daran gedacht), damit bleiben 7 für Galgen übrig. Einige der Laternen wurden im Lauf des DF umgehängt, weil mehr Galgen aufgestellt wurden als wir Laternen haben, damit waren zeitweise 2-3 Laternen im Schlafzeltebereich. Im vorderen Rund war es meiner Meinung nach ok vom Licht her (vor allem sobald Oberon seine Wachsfackeln eingesetzt hat, damit war der Eingangsbereich hell erleuchtet), aber auch nicht durchgehend. 3-4 Laternen mehr hätten nicht geschadet.

Fiete (Lupus)

  • *
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #8 am: 28. September 2016, 22:04:12 »
Wegschreine find ich super und Patenschaft is auch ne geile Idee  (y)
bevor ich auf LED-Kerzen schauen muss sitze ich lieber im dunkeln

Eik

  • *
  • Beiträge: 405
    • Profil anzeigen
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #9 am: 29. September 2016, 11:56:52 »
Du schaust jedesmal wenn du im Pitz bist auf LED- Kerzen.
Im Pitz gibt es auch keine echten. ;)
Friedel Büchsenmacher-- Landsknecht im Drakenhof 3

Fiete (Lupus)

  • *
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #10 am: 29. September 2016, 19:08:11 »
aber da bin ich anscheinend zu voll es zu bemerken  ::)

Garfield

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 922
  • Klara Rittweger
    • Profil anzeigen
    • http://www.carusoworld.ch
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #11 am: 23. Dezember 2016, 21:56:58 »
Wir hatten übrigens am College of Wizardry LED-Öllampen und ich fand die jetzt wirklich nicht hässlich. Wenn die auf Kniehöhe hängen, merkt das bestimmt niemand, ausser dass es halt nicht flackert und ein bisschen weisseres Licht ist. Man konnte sogar die Intensität der LED-Lampe einstellen, so wie bei den Öllampen auch.

Vielleicht gibt es aber auch LED-Öllampen mit gelblichem Licht oder wirklich starke LED-Kerzen?

Grilly

  • *
  • Beiträge: 340
  • MindestanforderungsKnecht
    • Profil anzeigen
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #12 am: 25. Dezember 2016, 07:12:40 »
Pro Led Lampen, die gibts auch in wirklich chic.

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.255
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #13 am: 31. Januar 2017, 21:08:49 »
Wir bauen Wegschreine, als Bemalung machen wir die ersten Schreine mit der Chronik des LKL als Grundlage. Jede Gruppe/Spieler der einen Schrein für sich selbst ebenfalls bemalen will, muss einen "Jahres-Schrein" ebenfalls übernehmen.

Vorlage: Horst besorgt Bilder/Pläne. Kendra bastelt was im Sketchup.
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.255
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: [2017] Laternengalgen, durch "Wegschreine" ersetzen?
« Antwort #14 am: 16. Mai 2017, 11:54:20 »
Aus den letzten Gesprächen:

Vladek wird sich primär um die Chronik kümmern, so dass wir alle Bilder ungefähr im selben Stil bekommen. Ich habe mich in Sketchup einmal etwas ausgetobt und präsentiere euch die ersten Bilder, wie es möglich wäre:





Die Schreine hängen alle ungefähr auf 1200mm Höhe über Boden, der Landsknecht nebendran ist ~1800mm hoch. Das Bild im Innern ist bei allen dreien ungefähr 400x400mm, bei allen dreien liesse sich die Spitze mitbenutzen. Konstruktion ist noch unklar, Sichtdübel oder verspachtelte Schrauben sind ein Thema. PUR-Leim wäre in jedem Fall eine gute Wahl. Das Dach wünsche ich mir verkupfert, kann aber auch mit Farbe oder "Teer" (Bitumenspachtelmasseirgendwas?) leben. Die Laterne ist gemäss den Grössenangaben von der Feuerhand-Homepage - sollten also ungefähr unsere Laternen sein.

Der Dopplierte: Zwei Bretter breit, das ergibt den Vorteil das die Aufhängung unter dem Dach versteckt werden kann - so ist sie etwas vor Witterung geschützt (Nichts, was etwas Farbe dort nicht auch leisten könnte). Dafür hängt natürlich auch viel mehr Gewicht am Pfosten.

Der Simple: Wie sein Name. Ein Brett breit, quadratisch, einfach, gut. Fantasielos. Oder so.

Der Schiefe: Besticht durch die Schrägen von 5° und versucht, sich leicht abzuheben. Er hat zusätzlich eine komplexere Aufhängung, bei der die Laterne nicht mehr an der Kiste hängt, sondern über über ein Zwischenstück am Pfosten. So könnten die Pfosten eingeschlagen werden und die Kisten anschliessend einfach drübergehängt werden.


Es besteht die Möglichkeit, mit einer Lehre und einem Bohrer noch an verschiedenen Orten Dreipässe auszubohren. Wenn eine Oberfräse auf Platz ist, könnte man auch die vordere Kante mit Hohlkehlen schnell und hübsch verbessern. Die drei Varianten lassen sich auch verschieden kombinieren...

Rückmeldungen! Welche Variante? Warum? Etwas ganz anderes?
« Letzte Änderung: 16. Mai 2017, 12:06:21 von Kendra »
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.