Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: [2016] 3. Steckenkrieg - Rückblick  (Gelesen 1736 mal)

WentzelSaltzkrust

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 454
  • Verplantohafen
    • Profil anzeigen
[2016] 3. Steckenkrieg - Rückblick
« am: 02. August 2016, 11:16:56 »
Hallo liebes Landsknechtlager.

Das DF ist vorbei und auch der diesjährige Steckenkrieg ging mehr oder weniger Reibungslos vonstatten.
Ich würde mir von allen Teilnehmern und Zuschauern ein kurzes, oder auch ein ausgiebiges Feedback wünschen. Was lief dieses Jahr besser, was lief schlechter? Was kann fürs nächste Jahr noch verbessert werden?

Von mir zuallererst einmal ein dickes fettes DANKE an alle, die Zeit und Mühen in den Steckenkrieg gesteckt haben, danke an die Blu-Marone Ultras die so wundervolle Ausschreitungen hingelegt haben, danke an die beiden Werber die eine tolle Arbeit gemacht haben! Danke an meine Mitschiedsrichter und danke an Maggus, der mir als Stadionsprecher eine Menge Arbeit abgenommen hat!

Ich kann nur sagen: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich wurde auch nur ein bisschen verprügelt. Ich übernehme für das nächste Jahr gerne wieder die Planung und Organisation, gerne auch wieder mit Klaus oder anderen zusammen, die sich berufen fühlen.
« Letzte Änderung: 05. August 2016, 10:01:48 von Kendra »
LPK,
Schultheiß,
Mädchen für alles.

PaulWehpunkt

  • *
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #1 am: 03. August 2016, 13:03:40 »
- Wollen wir wieder einen Steckenkrieg?
Auf jeden Fall!

- Wie gross und präsent soll das Ereignis im Lager werden?
Das war diesmal sehr präsent. Noch mehr ist schon möglich, aber mMn nicht nötig.

- Wie weit wollen wir andere Lager/Gruppen mit einbinden?
Noch mehr Zuschauer wären cool.

- Was tun gegen die Verletzungen?
Weniger hart spielen. Es war besser, sollte aber noch weniger werden. Die Roso-Verdi-Gastläuferin hat es ganz schön erwischt.

Wann soll er stattfinden?
Zeitpunkt war gut.

Wollen wir Vorausschreitungen?
JAAAAAAAA. Die sind das Beste!

- Was können wir für die Fans tun?
Noch mehr Fanmaterial, da kann man sicher gut Kupfer machen.


Hartmut Schildwacht,
Oschenheim

WentzelSaltzkrust

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 454
  • Verplantohafen
    • Profil anzeigen
Re: 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #2 am: 03. August 2016, 13:15:00 »
Ich hatte extra die Fragen vom letzten MAl nicht gepostet, da ich da eben ein Feedback und keine "Planung" haben wollte. :D
LPK,
Schultheiß,
Mädchen für alles.

Froschfott

  • *
  • Beiträge: 72
    • Profil anzeigen
Re: 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #3 am: 04. August 2016, 03:38:46 »
War geil wie immer!

Als Spieler hat man ja mittlerweile eh nur eine Nebenrolle, die Fans stehen absolut im Mittelpunkt.
Ich war wirklich sprachlos, was die so alles auf die Beine gestellt haben.

Zur Gastläuferin Rosso-Verdi:

Mir sagte man immer wieder:"Pass auf die spielt BloodBowl, pass auf die spielt BloodBowl!"
KLATSCH hat´s gemacht.....ich lach immernoch^^


Ich will es nicht mehr missen.
Der Froschfott

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.194
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: [2016] 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #4 am: 05. August 2016, 10:26:33 »
Thema abgetrennt und neu beschriftet.

Aus meiner Sicht ist der Steckenkrieg ein Erfolg. Spieler, Fans, Zuschauer... alle sind irgendwie beteiligt. Was mir besonders gefällt ist, dass sich die Rivalität auf einer zusätzlichen Ebene bewegt und dabei dem Geviert trotzdem mehrheitlich fernbleibt (Kernkompetenzen und so ;) ). Ich finde an dieser Stelle sollte man auch nochmals des Profoss' Feedback aufgreifen:

(...)
- Funktion als Profos und der Steckenkrieg
Ein persönliches anliegen meiner Seits: Ich trete als Funktioniär für Blue Marone zurück und möchte im Amt als Profos nicht mehr damit erpresst oder angespielt werden. Dies hat für mich zu erhöhtem Stress geführt, der mich ernsthaft belastet hat.  :o
Ich bleibe weiterhin Blue Marone Fan, das sollte aber sich nicht auf das Amt auswirken.
Wenn die Trennung nicht möglich ist, dann sehe ich nur einen Sinnvollenweg das Amt einem würdigen Nachfolger frei zu geben, der unbefangen ist.  :

Wenn keine weiteren Echos kommen, dass wir damit einer ganzen Spielerschaft massiv auf die Füsse treten - weitermachen. Der Steckenkrieg ist auf jeden Fall mehr "IT" als das Abbauen der Tore.  :)
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Middenheimer Otto

  • *
  • Beiträge: 136
    • Profil anzeigen
Re: [2016] 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #5 am: 05. August 2016, 18:55:32 »
Steckenkrieg war dieses Mal auch sportlich sehr interessant. Die Vorausschreitungen haben ein sehr gutes Ambiente erzeugt.
Aber Blu Marone ohne den Bärenknecht? Das geht nicht. Es dreht sich doch dabei um den sehr stimmigen Konflikt zwischen Profoss und Feldwebel.
Vielleicht könnten wir die Eskalationen und Bedrohungen, sowie Fangesänge auf den Freitag abend und Samstag beschränken. Wäre das eine Lösung?
Wir pöbeln auch dafür, dass du gegen uns sein kannst. - Drakenhof 3

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.571
    • Profil anzeigen
Re: [2016] 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #6 am: 05. August 2016, 19:07:01 »
Der Konflikt zwischen Profoss und Feldweibel ist schon länger eher sportlicher Natur. Wenn sich das in dem Maße einpendelt, wie es ab dem Prozess gegen Mladen und Wentzel der Fall war, wirst du keinen Unterschied bemerken. Neckereien werden immer da sein, wichtig ist nur, dass die Erpressbarkeit verschwindet (was nach besagtem Prozess ja auch der Fall war).

Josse

  • Gremium
  • *
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: [2016] 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #7 am: 05. August 2016, 20:42:26 »
Ich hatte viel Spaß rund um den Steckenkrieg. Allerdings gehe ich davon aus, dass ich im nächsten Jahr nicht mit auf dem Platz stehen werde.
Meine geprellte Hand sagt mir, dass ich zu alt für sowas bin, und dass mir das Verletzungsrisiko zu hoch ist.
Vielleicht findet sich ja ein Auswechselwerber fürs Spiel :D


Ignatz Zweihorn
Werber der Herzen
Z.I.R.P
Zweihorns Imperiale Reserve Patrouille

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.571
    • Profil anzeigen
Re: [2016] 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #8 am: 05. August 2016, 21:25:35 »
Man könnte auch schlicht "Werber" und "Trainer" trennen, bis dato macht das der Werber in Personalunion. Der Sport ist nun etabliert, jetzt kann man schon auch reine Funktionärsposten einführen.
Funktionäre waren ja noch nie eine schlechte Idee, zu keinem einzigen Zeitpunkt der Sportgeschichte. :D

Josse

  • Gremium
  • *
  • Beiträge: 218
    • Profil anzeigen
Re: [2016] 3. Steckenkrieg - Rückblick
« Antwort #9 am: 05. August 2016, 21:29:05 »
Das wär ne gute Idee. Man kann sich die Aufgaben bisschen Teilen und den Wegfall vom Profoss mit ausgleichen.
Ignatz Zweihorn
Werber der Herzen
Z.I.R.P
Zweihorns Imperiale Reserve Patrouille