Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: [2016] - Rückblick  (Gelesen 5027 mal)

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.208
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
[2016] - Rückblick
« am: 01. August 2016, 11:06:08 »
Analog zu letzten und vorletzen Jahr: Was gibt es zu sagen zu:

 - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
 - Abbau. Organisation? Informationen dazu?
 - Liedgut - Behauptung von Kendra
 - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
 - Besetzung des Hauptmanns? (Der Spieler, Grilly, war neu auf dem ebenfalls neu geschaffenen Posten)
 - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
 - Musterung? (In drei Reihen?)
 - MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
 - Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
 - Schlachten/Kämpfe (Vermerkt dabei, auch im Interesse der Nachvollziehbarkeit, an welchem Tag gegen wen das ging... ;-) ) (Wer zu Schlacht gegen Grün am Freitag? (Kopftrefferschlacht, Augen-und-Nasen-Angriffsschlacht... was hat, soll das auch noch sachlich dazu schreiben)
 - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
 - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
 - Steckenkrieg
 - Aufträge? Mehr Hochzeiten?
 - Schlagbaumwachen - Verteilung?
 - Schillerpitz 4 - ... bestimmt freut sich Rützhard über Rückmeldungen
 - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Grilly mag vllt auch noch detaillierter was dazu sagen...)



 - .... weiteres?

 - ein persönliches Highlight in einem Satz?


Nehmt einige Fragen und beantwortet sie. Das mache ich gerade vor:

----------------------------------------

Aufbaue: Mehr Planen, mehr vorbereitet haben. Gerade beim Werkzeug finde ich, dass auf ~30 Aufbauer ungefähr 30/2 Akkuschrauber super wären. Oder doppelt - akkubestückte Akkuschrauber. Wir wurden gut fertig, wenn auch nicht alles so wie ich es mir vorgestellt habe.

Abbau:
Tja. Ich habe von mehreren Leuten gehört, Hubert hätte gemeint, wir würden um Zehn anfangen... was aber Hubert nicht wusste.  Ich habe es weitererzählt - und um halb Zehn läuft es. An dieser Stelle ganz besonderen Dank an Schwannek, der das Einlagern am Ziel und an Frank, der das "Hinschicken zum Stall" übernommen haben.

- Liedgut - Behauptung von Kendra
Ich behaupte, wir können nicht mehr Singen. Nicht mehr so gut. Zuviel Textdurcheinander und kaum jemand, der die Melodien beherrscht. Und: Gitarre ist balladesk. Ich bin da nicht besser, erst der Maggus hat mir das aufgezeigt... wo bleiben verschiedene, geschmetterte Lieder?

- Steckenkrieg
Ein Graben geht durch unser Lager. Aber er ist hübsch und hat eine coole Komponente von: "Ich kann die Hälfte meiner Rotte hassen."  ;D
Was mir gefallen würde, ist, wenn der Feldweibel und der Profoss nicht erpresst werden, oder wenn wir den Artikelbrief ergänzen, so dass der Steckenkrieg nicht in die Hauptleute erpressbarer macht? (unausgegorene Ideen)

Wenzel, Klaus, mögt ihr da selber Rückmeldungen einfordern, auch gezielt?

Highlight meinerseits:
Belagerung Schwarz am Samstagmorgen. Da hat alles gepasst, was meinem Charakter und mir als Spieler relevant und wichtig war. Danke an das Geviert, das auf dem Hügel stand und uns alles andere vom Leibe hielt. Fanaktion in der Nacht, als Unbekannte im Pitz aggressiv wurden, kann ich nicht zählen... denn wir wissen ja nicht, wer es war.  8)


Zu guter Letzt: Wir waren Gold angegliedert, und ihre SL (Anja, usw) hatten de jure die Funktion einer SL für uns. Anja hat gebeten, dass wir ihr Rückmeldungen geben. Da wir aber die letzten beiden Jahre so einen Thread haben, der öffentlich war, werde ich das einfach weitergeben. Ob sie sich zu Wort meldet, weiss ich nicht... aber Lesen wird sie es bestimmt.



(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Bernhard

  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #1 am: 01. August 2016, 12:24:44 »
 - Aufbau: War ich nicht bei. Danke an alle!
 - Abbau: Klappe alles soweit. War primär mit dem Pitz beschäftigt.
 - Liedgut: War schwach dieses Jahr. Ich muss mich aber auch an der Nase nehmen und die Lieder wieder auswendig lernen vor dem nächsten DF. Wir brauchen dringend auch D3 intern wieder neue Liederbücher.
 - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel: Hat wunderbar geklappt, was ich mitbekommen habe.
 - Besetzung des Hauptmanns? War gut, hat funktioniert. Danke Grilly.
 - Sold? War gut. Hat gefallen.
 - Musterung? Ich war Fremdmustern, weil ich mal was anderes sehen wollte.
 - MASH im Lager für die Musterung? Passt das? Hat gepasst, fand ich gut. Aber eben, ich war mal Fremdmustern.
 - Drill? Wie immer hat es Spass gemacht.
 - Schlachten/Kämpfe: Bei denen wo ich dabei war hat eigentlich alles gepasst. War aber ein Tag lang Krank und desshalb nicht dabei.
 - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten? Ich denke, wir kommen weiterhin gut an. Wir müssen aber aufpassen nicht zu stark zu Pöbeln. Läuft sich bei mir langsam etwas tot.
 - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich? War mal so, mal so. Ich bin eher ein Fan von "Offen". Klar, muss nicht jeder Trottel reingelassen werden, aber alles was Leute nicht ins LKL lässt ist für mich Spielblokade.
 - Steckenkrieg: hat Spass gemacht, gerne wieder.
 - Aufträge? Mehr Hochzeiten? Bitte keine Feuershows mehr. das war der Ablöscher. Ich komme an so Aufträge nicht mehr mit. Warum wir nach der ganzen Rumsteherei dann noch richtung Stadt gezogen sind (Was mich dann dazu bewogen hat zu desertieren und ins Lager zurück zu gehen) ist mir Schleierhaft.
 - Schlagbaumwachen - Verteilung? War ein bischen Chaotisch. Aber das lag auch am D3, da hätten wir disziplinierter sein müssen.
 - Schillerpitz 4 Gebe ich intern dem Rützi ab. War wie immer gut und hat Spass gemacht.
 - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Fand ich hübsch, hat gefallen.
Bernhard "Die Makrele" Makrelowic, Landsknecht des Drakenhof 3

L. Saltz

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #2 am: 01. August 2016, 13:01:03 »
Zum Auf und Abbau kann ich eigentlich nur sagen, danke an das Team das dahintersteht!

 - Liedgut - Behauptung von Kendra

Ich glaube Kendra hat recht, und bekenne mich mitschuldig. Mir sind in den letzten Jahren einige der Lieder abhanden gekommen und gerade auf dem Feld waren wir kaum in der Lage, eine Viertelstunde zu singen ohne uns zu wiederholen. Das kann aber meiner Meinung nach nur dadurch geändert werden, dass die Spieler die Lieder vor dem Spiel üben, was ich niemandem vorschreiben will. Oder Liederbuchhalterungen am Rücken des Vordermannes ;)

 - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel

Ich war entsetzt über den grad der Organisation ;D (ich meine im Positiven Sinne)

 - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)

Sehr schön, voll in Kupfer bezahlt zu werden. War das wegen unseren Auftraggebern, oder hat die Lagerkasse da gewechselt?

 - Musterung? (In drei Reihen?)

Wenn der Blechkram nicht relevant ist in der Musterung, sollte er nicht aufgeboten werden.

 - MASH im Lager für die Musterung? Passt das?

Gerne wieder. Ich offe Mash hatte so viel Spass dran wie ich.

 - Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?

Der Anfängerdrill war ein gutes Angebot. Als einer der schon länger nicht mehr im Geviert gestanden hat, war das sehr brauchbar.

 - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?

Ich war der Meinung, wir waren sehr zugänglich und anspielbar. Dass uns diverse "private" (d.h. keine lager) angeheuert haben, unterstreicht das nochmal. Hatte auch den Eindruck, dass uns andere Lager respektieren, sogar wenn wir z.b. nach dem wir FÜR sie gekämpft haben, am nächsten Tag GEGEN sie stehen. Finde ich gut.

 - Steckenkrieg

Hat mir sehr gefallen, aber ein Kritikpunkt. Leute aus der Stadt haben bei mir und bei MASH angebracht, dass spät Nachts irgendwelche Hooligan-Züge am falschen Ort sind. Ich selber kann mit Fussball-Fantum jeder Art nichts anfangen, bei uns im lager ist das aber ok für mich (Pyros vor dem Pitz) Die Stadt oder anderen Lagern damit auf den Sack zu gehen, geht meiner Meinung nach zu weit und sollte nicht vorkommen.

 - Aufträge? Mehr Hochzeiten?

Ich war nur auf einer (Baron Troll) und hatte viel Spass dabei. Nicht zufrieden war ich mit den beiden Aufträgen, die wir vom Feuerkünstler erhalten haben (Jubelknechte im Kupfernen, Trojanische Knechte im Chaos). Der erste war einfach etwas bescheuert, aber das lag am Auftraggeber der Kupfer mit einer Feuershow überraschen wollte. Ich glaube er hat keine Ahnung, was Kupfer ist/wil. Der zweite Auftrag war rundum dumm, von seiten Auftraggeber und uns. Dass unser Lagerbanner ins Chaoslager getragen werden soll um dort während einer Feuershow zu randalieren und das Tor zu öffnen, war auf so viele Seiten Blödsinn dass ich es nicht einmal auflisten möchte. Ich war den Wachen vom Chaos dankbar, dass sie uns nicht reingelassen haben und ich möchte in Zukunft nicht mehr den Ruf der Landsknechte für so etwas aufs spiel setzen.

Garfield

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 816
  • Klara Rittweger
    • Profil anzeigen
    • http://www.carusoworld.ch
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #3 am: 01. August 2016, 16:52:26 »
 - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
Ich bin mit den Malereien ziemlich zufrieden, wobei ich die Farben eben gerne schon vorher gekauft hätte. Dieses Jahr hat uns das Wetter den Samstag versaut, so dass Einkaufen dann aber doch gut ging.
Feststellung: Ausbesserungen dauern mindestens gleich lang wie komplett neu malen.
Für nächstes Jahr: wir brauchen Trinkwasser ab Samstag, nicht erst ab Montag.

 - Abbau. Organisation? Informationen dazu?
Schade, dass es nicht für alle selbstverständlich ist, mitzuhelfen. Es gibt auch für Leute, die nicht schwer tragen können, genug zu tun.
Für nächstes Jahr: vielleicht müsste am Abend vorher eine Startzeit angeschrieben/bekannt gemacht werden?

 - Liedgut - Behauptung von Kendra
Es tat mir so richtig weh, dass bei mehreren Liedern die Strophen vertauscht wurden. Wozu gibts denn die Liederbücher, wenn man sie bei Unsicherheiten nicht benutzt?
Fand es aber toll, dass offenbar einige mein Liederbucher in A4 gedruckt haben, so kann mans im Kerzenschein noch viel besser lesen :D. Für auf dem Feld gibt es davon die A6-Variante. Auf dem Feld war für mich aber eher das Problem, dass (zB bei der Endschlacht) mehrfach durch Befehle die Lieder unterbrochen wurden. Danach hat jemand ein anderes Lied angestimmt. Das gibt ein ziemliches Durcheinander. Ich weiss allerdings nicht, wie man dieses Problem beheben kann... vielleicht, indem das Spiel immer entscheidet, welches Lied angestimmt wird? Kann das Spiel lauter werden auf dem Feld?

 - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
Für uns Pfennigmeister hat das gut und simpel funktioniert.

 - Musterung? (In drei Reihen?)
Fand ich angenehm und ich hatte das Gefühl, dass es funktioniert hat, dass in unserer Reihe eher "einfachere" Fälle waren.

 - MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
Sehr angenehm, bei uns ist auch viel weniger Sauna als in den MASH-Zelten.

 - Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
Habe ich beides wegen Stabs-Kram verpasst, aber finde ich nach wie vor wichtig und ich fands super, dass später nochmals ein Drill war, das macht uns militärischer und Übung kann nie schaden.

 - Schlachten/Kämpfe (Vermerkt dabei, auch im Interesse der Nachvollziehbarkeit, an welchem Tag gegen wen das ging... ;-) ) (Wer zu Schlacht gegen Grün am Freitag? (Kopftrefferschlacht, Augen-und-Nasen-Angriffsschlacht... was hat, soll das auch noch sachlich dazu schreiben)
Ich habe keine Ahnung mehr, was was war. Glaubs am Donnerstag in der Richtung von Kupfer/Silber oder so, habe ich einen Pfeil aufs Auge kassiert, aber von genug weit weg, dass es nicht schlimm war. Ansonsten hat mir diese Schlacht Spass gemacht, obwohl wir eingekesselt wurden (nur würde ich das IT nicht "erfolgreich" nennen). Endschlacht gegen Chaos war für mich ebenfalls gut, nur der Pfeilhagel von Grün war etwas blöd, weil uns sowas extrem schnell kaputt macht. Mit den Zwergen gegen Orks gings mir etwas zu schnell, ich habe gar nicht ausgeteilt und auch gar nichts abgekriegt, sehr schade.

 - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
Zu IT kann ich da nichts sagen, habe aber OT mitgekriegt, wie zwei 17-18-jährige Mädchen sich (natürlich erfolglos) an den Obristen ran gemacht haben. Die wollten einfach unbedingt in unser Lager rein und waren noch die halbe Zeit OT.
Scheint wohl gerade "in" zu sein, sich OT im LKL zu betrinken und/oder flachlegen zu lassen, was mir ein wenig zu denken gibt.

 - Steckenkrieg
Den Steckenkrieg selbst habe ich zuwenig mitbekommen, aber ich fand die ganzen Vorausschreitungen und Anpöbelungen im Vorfeld toll, genauso hatte ich mir das erhofft. Da ich Fussball komplett ignoriere, erinnert mich das nicht so sehr daran.

 - Aufträge? Mehr Hochzeiten?
Feuershow war wie erwartet unheimlich langweilig, allerdings fand ich den Auftrag an sich ziemlich originell, also dass wir fürs Jubeln&Singen in einem Lager gebucht werden, das davon selber keine Ahnung hat.
Vielleicht sollten wir mal separat ein wenig sammeln, welche konkreten Sachen uns interessieren und welche nicht. Hochzeiten mögen ja einige, mit Feuershows können scheinbar aber alle nichts anfangen?
Ansonsten war die Anzahl Aufträge dieses Jahr überraschend hoch, vielleicht sogar zu hoch?

 - Schlagbaumwachen - Verteilung?
Ich würde gerne beantragen, dass Leute vom Stab keine Wache übernehmen müssen, weil das dauernd mit irgendwelchen Terminen kollidiert. Da ich wie letztes Jahr davon erst bei Beginn meiner Wache was mitgekriegt habe, müsste dazu wohl besser im Vorfeld (IT-Ansprache) informiert werden. Es müsste jederzeit jedem klar sein, wann er/sie für die Wache eingeteilt ist.

 - Schillerpitz 4 - ... bestimmt freut sich Rützhard über Rückmeldungen
Ich fand das diesjährige System bei den Cocktails super und lecker. Schirmchen!  (y)

 - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Grilly mag vllt auch noch detaillierter was dazu sagen...)
Habe ich nicht genutzt. Wenn ich Zeit dafür hätte, würde ich ihn gerne nutzen, da ich den Ofen unheimlich passend dekadent finde  8).

 - .... weiteres?
Die Kinder im Lager gingen gar nicht. Aber ich würde das gerne noch in einem separaten Thema ansprechen.

 - ein persönliches Highlight in einem Satz?
Schillerpitz am Dienstag (?) Abend. Danke an Balduin ;D
[/quote]

- Aufträge? Mehr Hochzeiten? Bitte keine Feuershows mehr. das war der Ablöscher. Ich komme an so Aufträge nicht mehr mit. Warum wir nach der ganzen Rumsteherei dann noch richtung Stadt gezogen sind (Was mich dann dazu bewogen hat zu desertieren und ins Lager zurück zu gehen) ist mir Schleierhaft.
Wir gingen via Stadt zurück, weil auf der anderen Seite vom Kupfernen Lager gerade Chaos und Kupfer waren und wir mit so vielen angetrunkenen Leuten nicht in die Schlacht latschen wollten/sollten.

Sehr schön, voll in Kupfer bezahlt zu werden. War das wegen unseren Auftraggebern, oder hat die Lagerkasse da gewechselt?
Liegt wohl daran, dass seit einigen Jahren in der Stadt nur noch DF-Münzen akzepiert werden, oder andere Währungen nur noch zu mieserablem Wechselkurs. Daher zahlen die anderen Lager zunehmend nur noch mit anständigen Münzen.

- Musterung? (In drei Reihen?)
Wenn der Blechkram nicht relevant ist in der Musterung, sollte er nicht aufgeboten werden.
Kannst du das genauer ausführen?
Der Soldschlüssel war eigentlich schon letztes Jahr so, dass keine bis wenig Rüstung (zB nur Helm) kein Plus gibt, Halbes Zeug gibt +1 und Ganzes Zeug gibt +2. Es gab immer viel Kritik zur Musterung, daher haben wir verschiedene Sachen ausprobiert. Letztes Jahr musste die Ausrüstung nicht vorgezeigt werden, dieses Jahr hingegen schon.

- Aufträge? Mehr Hochzeiten?
Ich war nur auf einer (Baron Troll) und hatte viel Spass dabei. Nicht zufrieden war ich mit den beiden Aufträgen, die wir vom Feuerkünstler erhalten haben (Jubelknechte im Kupfernen, Trojanische Knechte im Chaos). Der erste war einfach etwas bescheuert, aber das lag am Auftraggeber der Kupfer mit einer Feuershow überraschen wollte. Ich glaube er hat keine Ahnung, was Kupfer ist/wil. Der zweite Auftrag war rundum dumm, von seiten Auftraggeber und uns. Dass unser Lagerbanner ins Chaoslager getragen werden soll um dort während einer Feuershow zu randalieren und das Tor zu öffnen, war auf so viele Seiten Blödsinn dass ich es nicht einmal auflisten möchte. Ich war den Wachen vom Chaos dankbar, dass sie uns nicht reingelassen haben und ich möchte in Zukunft nicht mehr den Ruf der Landsknechte für so etwas aufs spiel setzen.
Interessant, hatte ich so gar nicht mitbekommen. Der zweite Vertrag lautete "Jubeln und Singen im Chaos-Lager; evtl. werden die Landsknechte nach dem Auftritt von Chaos oder Chaos von einem anderen Lager angegriffen". Wenn das absichtliche Täuschung war, sollte das vielleicht nächstes Jahr IT Folgen haben.

Was ich dazu aber mitbekommen habe: offenbar ist es sehr unrealistisch, nach dem Eindunkeln Aufträge korrekt und in gebuchter Mannstärke auszuführen? Wäre es sinnvoller, nach Einbruch der Dunkelheit einfach keine Aufträge mehr anzunehmen?

Bernhard

  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #4 am: 01. August 2016, 16:58:02 »


- Aufträge? Mehr Hochzeiten? Bitte keine Feuershows mehr. das war der Ablöscher. Ich komme an so Aufträge nicht mehr mit. Warum wir nach der ganzen Rumsteherei dann noch richtung Stadt gezogen sind (Was mich dann dazu bewogen hat zu desertieren und ins Lager zurück zu gehen) ist mir Schleierhaft.
Wir gingen via Stadt zurück, weil auf der anderen Seite vom Kupfernen Lager gerade Chaos und Kupfer waren und wir mit so vielen angetrunkenen Leuten nicht in die Schlacht latschen wollten/sollten.



Jaso. In dem Fall hat das Sinn ergeben. Den habe ich nur in dem Moment nicht geschnallt. Ich war etwas gar Müde. Vielleicht hat sich da schon die Krankheit gemeldet.

Sobald ich mich wieder komplett erholt habe, wird es bei mir sicher nochmal ein wenig ausführlicher.
Bernhard "Die Makrele" Makrelowic, Landsknecht des Drakenhof 3

Gerhard

  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #5 am: 01. August 2016, 20:20:48 »
Hallo dieses Jahr Melde ich mich auch einmal zu Wort.

 -Aufbau.

Ich war nicht dabei, danke an das Aufbauteam. :D

 - Liedgut

Da kann ich mich nicht von freisprechen. Ich schaffe es einfach nicht die Lieder in den Kopf zu bekommen. Ich habe zwar ein Liedbuch aber dieses immer mit sich zu tragen bringt auch nicht viel. :P

 - Besetzung des Hauptmanns

Ich persönlich finde Grilly in der Rolle als Hauptmann gut.
Er hat eine erfrischende Offenheit.

 - MASH im Lager

Ich fand die Musterung im Lager okay, die Leute vom MASH haben sich wieder viel Mühe gegeben.

 - Drill

Immer wieder gut um rein zu kommen.
Hubert und Grilly haben es wie immer gut auf den Punkt gebracht.

 - Schlachten/Kämpfe

Bin dieses Jahr mal wieder nur kurz an einem Headshot vorbei gekommen.
Mich ärgert es das es den Schützen augenscheinlich egal ist ob sie jemanden im Gesicht treffen.
Macht einen schon etwas wütend wenn man mit dem Schützen Augenkontakt hat und dieser danach nur mit den Schultern zuckt als ob es ihn nicht kümmert.
 
- Aussenwirkung?

Wir haben glaube ich durch den Auftrag im Dorf der Stämme einen guten Eindruck für das Lager gemacht.
Habe von vielen ein gutes Feedback bekommen.

 - Schillerpitz 4

Der Schillerpitz ist immer ein guter Publikumsmagnet.
Ich kann mir ein LKL ohne Pitz nicht mehr vorstellen. :D

Mein Highlight in diesem Jahr war, der Besuch im Pitz mit allen Rotten :D Niemand hat stopp gesagt ! :D


Ich muss leider immer wieder feststellen das ich mich noch nicht so recht mit dem LKL auskenne (Posten, Aufgaben, Ränge etc.)
Daher wusste ich manchmal nicht wie ich auf manche Spieler richtig reagieren sollte, ich hoffe ich habe diese Leute nicht ins OT gerissen oder mit ihnen angeeckt.

Im Endeffekt war es mal wieder ein sehr schönes Drachenfest für mich

Gerri / Gerhard Regenbögenhafen

WentzelSaltzkrust

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 461
  • Verplantohafen
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #6 am: 01. August 2016, 20:21:44 »
 - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
War ja ab Montag da und es gab nur noch wenig zu tun (soweit ich das mitbekommen habe) habe aber so gut wie möglich geholfen, auch wenn wir bei unserem Gruppenaufbau ein paar Schwierigkeiten hatten und deshalb da sehr eingebunden waren..
 - Abbau. Organisation? Informationen dazu?
Habe mich bemüht statt rumzupimmeln weil man irgendwie nichts tun konnte, irgendwo mit anzupacken, aber ich war extrem neben der Spur und habe glaube ich zu wenig fürs Lager abgebaut-

 - Liedgut - Behauptung von Kendra
Habe mich sehr bemüht als Rottmeister so gut und Laut wie möglich (Ab dem Samstag kaum noch möglich :D) mitzusingen.. Fand es auch sehr schön, dass das Spiel ab und zu ein Lied vorgegeben hat. Den Gesangsdrill fand ich sehr schön, da hat auch erstaunlicher Weise alles geklappt. Allerdings muss ich gestehen, dass mir grade bei "unbeliebteren" Liedern oft nur noch der Refrain einfällt. Das ist aber eher etwas an dem jeder selber arbeiten muss.
Meine Idee bleibt weiterhin ein "Vorsänger" den jede Rotte bestimmt, der die Texte kennt und sie mitsingt oder zumindest vorgibt.

 - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
Fand ich sehr gut! Auch Beili als neuen (meiner IT Meinung nach hart Korrupten) Schultheiss fand ich sehr gut besetzt! Ich hoffe wir finden würdige Nachfolger für Obrist und Loco, aber bei unserem Händchen dafür den Stab gut zu besetzen kriegen wir das schon hin.
 
 - Besetzung des Hauptmanns? (Der Spieler, Grilly, war neu auf dem ebenfalls neu geschaffenen Posten)
Perfekt! Super sympathischer Kerl, hat seinen Job sehr gut gemacht. Danke auch nochmal für die diversen Nachschulungen! :D

 - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
War super wie immer.

 - Musterung? (In drei Reihen?)
Fand ich sehr gut. Habe mich direkt für die "schwerste" (wenn ich es richtig erinnere) Reihe entschieden und bin direkt für 3 Tage gefangen genommen worden.. Fand ich sehr schön gelöst.

 - MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
Fand ich sehr gut! Konnte immer noch hart bestechen selbst wenn der Prozess "offener" war, aber dann wurde halt den Leuten vom Mash öfter mal die Hand geschüttelt.

 - Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
Fand ich gut! Auch den "wie halte ich meine Wehr" Rottmeisterdrill fand ich großartig.

 - Schlachten/Kämpfe (Vermerkt dabei, auch im Interesse der Nachvollziehbarkeit, an welchem Tag gegen wen das ging... ;-) ) (Wer zu Schlacht gegen Grün am Freitag? (Kopftrefferschlacht, Augen-und-Nasen-Angriffsschlacht... was hat, soll das auch noch sachlich dazu schreiben)
Fand ich dieses Jahr eigentlich alle gut, selbst die Endschlacht. Letzteres liegt aber auch daran, dass ich das MAssaker durch die Grünen am Anfang überlebt habe. Ansonsten haben mir die Schlachten alle sehr viel Spaß gemacht, vor allem als wir quasi eingeigelt wurden.

 - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
Finde es immer noch faszinierend wie geschlitzte Kleidung einem auf dem Drachenfest fast jede Tür öffnet. Man respektiert uns scheinbar sehr und ich fand gerade in diesem Jahr haben wir uns was zu extremes Belästigen angeht sehr zurück gehalten.

 - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
In diesem Jahr gefühlt offener als sonst. Danke dass ich kein "Runter von meinem Rasen" mehr hören musste.

 - Steckenkrieg
Danke an alle die mitgemacht und mitgeholfen haben, es war mir ein Fest! Es freut mich, dass fast alles was ich geplant habe geklappt hat (Na gut, die Vorausschreitungen wurden mir aus der Hand genommen..). Danke an alle Fans und Spieler die den Steckenkrieg so lebendig gemacht haben! Ich werde im Steckenkrieg-Thread nochmal eine separate Steckenkrieg-Rückmeldungsrunde einleiten, für die die da genaueres zu sagen haben.
Achja: Ich hasse Backsteine. Und noch mehr als Backsteine hasse ich Backsteine mit Messern drin.

 - Aufträge? Mehr Hochzeiten?
Bis auf das Feuershow Debakel fand ich unsere Aufträge dieses Jahr eigentlich echt richtig gut. Hat alles viel Spaß gemacht.

 - Schlagbaumwachen - Verteilung?
Kann ich nichts zu sagen da ich keine Wache hatte. (Das ist gerichtlich bestätigt!!!)

 - Schillerpitz 4 - ... bestimmt freut sich Rützhard über Rückmeldungen
Wie immer ein Highlight. Boah geil. War richtig richtig gut, danke dafür an alle die sich da den Arsch aufreißen.

 - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Grilly mag vllt auch noch detaillierter was dazu sagen...)
Kann ich nicht viel zu sagen, habe ihn nicht genutzt. Fand ihn aber gut positioniert, er sah hübsch aus.

- ein persönliches Highlight in einem Satz?
Steckenkrieg. Danke, dass ich da wieder mitmachen und planen durfte. Oh und meine Einbürgerung. Danke an alle, die da mitgemacht haben und/oder zugeguckt haben.

Zitat
Leute aus der Stadt haben bei mir und bei MASH angebracht, dass spät Nachts irgendwelche Hooligan-Züge am falschen Ort sind. Ich selber kann mit Fussball-Fantum jeder Art nichts anfangen, bei uns im lager ist das aber ok für mich (Pyros vor dem Pitz) Die Stadt oder anderen Lagern damit auf den Sack zu gehen, geht meiner Meinung nach zu weit und sollte nicht vorkommen.
Man muss dazu sagen, dass war ein Auftrag. Wir sollten auf irgendeine Art und Weise die Stadtwache vom Casino weglocken. Wir haben uns für eine Vorausschreitung entschieden.

Grüße,
Wentzel Saltzkrust/ Wesel Sazkrust
« Letzte Änderung: 01. August 2016, 20:27:17 von WentzelSaltzkrust »
LPK,
Schultheiß,
Mädchen für alles.

Valentin

  • *
  • Beiträge: 314
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #7 am: 02. August 2016, 09:21:09 »
 - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?

Die Organisation, gerade der steckbare Plan war der Hammer! Ich ziehe meinen Hut, vor Eurer Arbeit!!!
Evtl. mehr Werkzeug. Ich habe mehrfach verzweifelt Schrauber Suchende gesehen.

 - Abbau. Organisation? Informationen dazu?

Auch diesen fand ich super organisiert. Wir sind um 13 Uhr vom Platz und ich habe ausser 4 Zelten nichts mehr stehen sehen.
Nicht nur, dass ein Großteil mit angepackt hat, es war auch immer jemand ansprechbar, der einen zuteilte.

 - Liedgut - Behauptung von Kendra

Dies Auswahl war etwas überschaubar, aber da ich absolut nicht kann, ...

 - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel

Topp, straff durchorganisiert. Ich bin wirklich beeindruckt!

 - Besetzung des Hauptmanns? (Der Spieler, Grilly, war neu auf dem ebenfalls neu geschaffenen Posten)

Grilly hat einen sauberen Job gemacht, vielen Dank. Ob es den Hauptmann benötigt wird sich nächstes Jahr zeigen.
Ich denke die Kombination aus Loco und Hauptmann ist eine optimierte Lösung.

 - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)

SELBSTVERSTÄNDLICH ZU WENIG!!!! ( Was für eine Frage...) Nein, ganz im Ernst, wirklich
sauber organisiert. Einzig bei der Ausgabe habe ich viel Verwirrung mirbekommen. Evtl. klarere Ansagen, bis wann die Musterrollen eingereicht
werden müssen. Vielleich bei Rottmeisterdrill durch die Pfennigmeister kurz bekannt geben?

 - Musterung? (In drei Reihen?)

Sehr schön, auch wenn ich mich nicht wirklich getraut habe eine Stunde mit Hubert zu debattieren, solange
50 Leute hinter mir stehen.

 - MASH im Lager für die Musterung? Passt das?

Saubere Lösung, mehr Zeit um wärend der Musterung Blödsinn zu machen.

 - Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?

Der Erfolg bei der Ausführung gibt uns recht. - Die Fehde hat einmal gezeigt, wie mobil wir eigentlich sind, und wie
es von vorne aussieht. Sehr beeinruckendes Bild.

 - Schlachten/Kämpfe (Vermerkt dabei, auch im Interesse der Nachvollziehbarkeit, an welchem Tag gegen wen das ging... ;-) ) (Wer zu Schlacht gegen Grün am Freitag? (Kopftrefferschlacht, Augen-und-Nasen-Angriffsschlacht... was hat, soll das auch noch sachlich dazu schreiben)

Ich bin zu alt für den Scheiss... ;)

 - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?

Nur positive Rückmeldungen. Rot hat sich vor Begeisterung über unsere Sappeure fast ins Höschen gemacht!

 - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?

Passt für mich, muss ja auch nicht jeder durch unser Lager schlappen! Wer was zu sagen hatte, wurde immer durch gelassen.

 - Steckenkrieg

Was ist rot und schlecht für den Kopf? Ein Backstein!!! Ich liebe diesen Sport!

 - Aufträge? Mehr Hochzeiten?

Die Hochzeit wurde, trotz miesem Wetter und bitterster Klamotten der Heiratenden, so liebevoll gemacht, dass ich
froh war dabei zu sein. Auch das wir für sowas angeworben werden zeigt doch, dass man verstanden hat, wir sind
mehr als eine mordender und pöbelnder Haufen. Ich fands toll!

 - Schlagbaumwachen - Verteilung?

In meinen Augen OK, im vergleich zu anderen Lagern ist unsere Wachschicht ein Spaziergang.
Auch wenn meine gesamte Rotte nicht am Baum war ( aus diversen Gründen ), kam immer wieder jemand
aus dem Lager zum "Schlagbaumkränzchen". Mittlerweile sind wir so homogen, dass es keinen Unterschied mehr
macht, zu welcher Gruppe man gehört. Spass macht es einfach nur Teil des Lagers zu sein.

 - Schillerpitz 4 - ... bestimmt freut sich Rützhard über Rückmeldungen

Ich werffe mich vor euch in den Staub! Ihr macht einen großartigen Job und bringt das gesamte Lager
voran. Pitz ist einfach eine Instituion geworden! Auch, wenn ich kritisieren muss, dass im Rahmen der
120 im Pitz die Barmannschaft versagt hat. Ich wollte dringend ein Cocktial, aber niemand bediente mich!  :jaeckle:

 - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Grilly mag vllt auch noch detaillierter was dazu sagen...)

Geiles Teil, war - soweit ich das beobachtet habe - am Dauerlaufen und ist ein super Dekoelement.


 - .... weiteres?

Kendra, Du machst einen Super Job, was die Sappeursbespassung angeht! ( Und du schuldest uns noch Sold!!!  ;D )

 - ein persönliches Highlight in einem Satz?

Der Blick durch das Lager, eine so dichte Atmosphäre gibt es sonst nirgendwo auf dem DF.

Vallentin Aschbrenner
Mönchsgrund
"Wes Brot ich ess, des Lied ich sing - auch wenn ich selbst den Taktstock schwing!"

https://www.youtube.com/watch?v=TuBM8oJXLA4

marius_michael

  • *
  • Beiträge: 163
  • Richtknecht
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #8 am: 02. August 2016, 09:32:33 »
Hallo Freunde,

ich nehme mir auch mal kurz die Zeit um ein kurzes Feedback zu geben.

 - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?

Ich war erst ab Montag vor Ort, sind aber zeitnahe mit dem Lageraufbau fertig geworden und konnten noch viel mit zur Seite räumen.

- Abbau. Organisation? Informationen dazu?

Ging glaube ich durch das angenehme Wetter, besser als letztes Jahr wo die Lazersonne den Abbauern glaube ich sehr zu schaffen gemacht hat.

 - Liedgut - Behauptung von Kendra

Muss ich zugestehen, das ich vorab leider keine Zeit zum üben gehabt habe, aber doch beim singen selbst ein wenig reingekommen bin, ich bleibe weiter stets bemüht und werde es mir für nächstes Jahr vornehmen.

- Stab / Verwaltung von Oben im Spiel

Der Stab war super besetzt. Lob wie immer an Hubert für die tollen Formationsübungen und den Schlachten. Danke Grilly für den tollen Hauptmann und den nebenbei geführten Nachhilfestunden im Landsknecht ABC :) und natürlich an den Rest auch. Zudem noch ein riesen Dankeschön an unseren Oberisten und sein großes Engagement. Feste Steckenknechte fand ich echt Bombe sehr toll für das Lager.

- Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)

wenig von mitbekommen aber hat super gepasst.

- Musterung? (In drei Reihen?)

Fand ich sehr schön gelöst so hatten die zum Mustern mehr Zeit für einen, nur das mit der Ausrüstung war bei manch einen durcheinander.

- MASH im Lager für die Musterung? Passt das?

Sehr schön gelöst bei uns im Lager. Außerhalb fand ich es nicht so gut da man evtl. Sachen verpasst hat und der Stab konnte so glaube ich besser Aufträge, Drills etc. planen ohne das jemand fehlte.

- Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?

Wie immer sehr schön und Rücksichtsvoll. Danke an die die dieses ausgeführt haben.

- Schlachten/Kämpfe

Waren wie immer sehr schön gerade durch den Hauptmann, weniger Pfeilbeschuss. Sehr schöne Manöver gerade beim Händlerkrieg von Hubert mit den Plänklern von hinten schönes Manöver ;)

Endschlacht gegen Grün, bei drei Leuten wurde die Scharmkapsel als Zielscheibe genommen und in die Eier geschossen. Der Typ hatte sich jedes mal kaputt gelacht und es war volle Absicht. Er hat es trotzdem mal zu spüren bekommen von mir.

- Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?

Ich glaube dieses Jahr waren wir sehr ruhig vorm Tor es dürften wohl keine Beschwerden kommen. Auch so habe ich nur positive Feedbacks bekommen.

Von einem Ork habe ich gehört das wir dieses Jahr zu wenig zusammen gemacht haben nur kleinere Scharmützel, die letzte Nacht sind noch 6 Orks bei uns eingedrungen, nach Rücksprache mit unserem alten Oberisten. Das war sehr schön.

- Schlagbaumbewachung

Muss mehr werden ich habe auch keine Informationen gehabt wann wir dran waren, irgendwie garnicht und sollte nächstes Jahr wie die Aufträge auf eine Kreidetafel für jeden ersichtlich sein, da unser Rottmeister teilweise zu tief in Lagerinterne Aufgaben vertieft waren wofür ich trotzdem auf jedenfall vollstes  Verständnis hatte.

- Steckenkrieg

HAMMA. Danke an Klaus und Wentzel!!! Also als Zuschauer hätte man nichts besseres bekommen können. Wenn auf den Spielfeld nichts los war dann am Spielfeldrand und das Hooligan spiel war auch echt Mega schön. Danke an alle

- Aufträge? Mehr Hochzeiten?

Sehr schöne Aufträge, bitte mehr davon. Aber angenommen Aufträge sollten auf jedenfall nicht weggeschoben werden. Das wir weiterhin zuverlässig bleiben.

- Schlagbaumwachen - Verteilung?

Muss für nächstes Jahr für jeden ersichtlich sein.

- Schillerpitz 4

Danke an das Drakenhof 3 welches wieder rekrutiert wurde, für die beste Schänke auf dem ganzen DF

- Backofen? Weiterhin haben?

Sehr schön wie jedes Jahr und sollte beibehalten werden, auch die fremden Nutzer waren nette Gäste.

- ein persönliches Highlight in einem Satz?

Mein persönliches Highlight war der Hooligan Steckenkrieg und unsere ständig belehrenden und aufmerksamen Steckenknecht. Für das nächste Jahr bitte auch.

Danke nochmal an alle für ein wiederum tolles DF

Dank und Gruß Marius
Seifen Kalle, schmierig und fein muss die Bier- und Weinseife sein. Seifenhaus Barthel

Reinhold_Profos

  • *
  • Beiträge: 37
  • Reinhold Bärenbrecht
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #9 am: 02. August 2016, 11:57:11 »
Hallo alle miteinander
- Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
Mehr Akkuschrauber würden den Aufbau etwas schneller machen, aber dann benötigen wir auch noch Mehrfachsteckdosen um alle Akkus auch wieder laden zu können. Für die Kreissägen, Hobel und Stichsäge wären 1-2 Verlängerungskabel günstig um die Arbeitsplätze ein wenig entzerren zu können
- Abbau. Organisation? Informationen dazu?
Wurde gut durchorganisert. Hier ein Lob an alle die mit angepackt haben und im besonderen an die, welche die Koordination beim Einräumen hatten. Danke.
- Liedgut - Behauptung von Kendra
Bekenne ich mich Schuldig im Sinne der Anklage... Im Nächsten Jahr muss ich mir im Vorfeld wieder mehr in die Texte einhören.
- Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
Hat gut Funktioniert. Fühlte mich nur lange Zeit ein wenig verloren als "einziger" Blue Marone Anhänger, was die anderen Offiziere mich spüren liesen... Gegen Ende aber hat sich das aber ausggelichen.
- Besetzung des Hauptmanns? (Der Spieler, Grilly, war neu auf dem ebenfalls neu geschaffenen Posten)
Die Kombination Hauptmann (Grilly) und Feldweibel ('Hubert) hat meines erachtens gut funktioniert. Weiter so.  (y)
- Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
Kann ich als Offizier wenig dazu sagen...
- Musterung? (In drei Reihen?)
Lief meines erachtens reibungslos ab.
- MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
Gerne wieder, vereinfacht aus meiner Sicht die Ärztliche Musterung und bringt allen Spaß. Das Mash schien auch seinen Spaß hierbei zu haben.
- Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
Der Anfängerdrill (mach ich wie jedesjahr mit) war gut um wieder rein zu kommen und die Befehle zu verinnerlichen.
Insgesamt war der Drill gut und zumindest für mich Notwendig um unsere schöne Außendizipin zu erhalten.
- Schlachten/Kämpfe (Vermerkt dabei, auch im Interesse der Nachvollziehbarkeit, an welchem Tag gegen wen das ging... ;-) ) (Wer zu Schlacht gegen Grün am Freitag? (Kopftrefferschlacht, Augen-und-Nasen-Angriffsschlacht... was hat, soll das auch noch sachlich dazu schreiben)
Bis auf die Schlachten gegen Grün, alle sehr gelunge und schöne Momente. Leider waren beim Betriebsausflug gegen die Orks zuviel Fremdbeteiligung...
Kritik an einzelnen Grünen Bogenschützen muss aber an dieser stelle sein, welche aus 2-3m entfernung auf Kopfhöhe voll durchziehen. Ich bin hier einem Gesichtstreffer nur durch Ablenken mit dem Spieß entgangen. Ich habe aber leider zwei Gesichtstreffer mit ansehen müssen  >:(
Schlachtenhighlights, waren aus meiner Sicht die verschiedenen Manöver gegen Kupfer und der Not IGEL gegen Silber und Rot  :D
- Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
Aufgeschnappt aus dem Grauen Lager: "Landsknechte sind das disziplinierteste Lager auf dem Feld..."
Soweit mitbekommen, waren die Pöbelleien dieses jahr stark reduziert.
- Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
Soweit ich das beurteilen kann, kann bei uns fast jeder herein, der ein wichtiges anliegen hat (und wenn er sich nur im Pitz betrinken will  ;D ).
Ich habe nur einer Gruppe, die sich bei uns verstecken wollte den Lagerzugang verwehrt, nachdem sie für den Schutz nicht bezahlen wollten.. Wir sind ja nicht die Wohlfahrt  :jaeckle:.
- Steckenkrieg
Der Steckenkrieg selbst war ein wahnsinnig geniales Spiel, mit all den verrückten Fans... Weiter so hat unglaublich viel spaß gemacht.
Einzige Kritik: Ich als Profos möchte nur noch als Fan nicht als Funktioniär auftreten!
 - Aufträge? Mehr Hochzeiten?
Neben den Schlachtaufträgen die meines erachtens dieses Jahr wenig unnötige Wartezeiten hatten  :), war ich nur bei der verregneten Hochzeit im Roten-Lager mit dabei. Diese Hochzeit war so schön liebevoll gestaltet, das ich an solch einer jederzeit gerne wieder teilnehmen würde.  (y)
- Schlagbaumwachen - Verteilung?
Da ich die Wache eingeteilt habe bitte ich hier um Feedback.
Kritik Für Abendwache, Profos (mich selbst) und Hurenweibel (Einfaldt) die Wachfeuerschale wurde kaum benutzt.
Lob: Die Fackelhalter vor dem Lager zum ausleuchten des Eingangsbereiches.
- Schillerpitz 4 - ... bestimmt freut sich Rützhard über Rückmeldungen
Die mischbaren Cocktails sind eine Geniale Idee. Das Schillerpitz ist wie der Biergarten ein Festbestandteil des Lagers  ;)
- Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Grilly mag vllt auch noch detaillierter was dazu sagen...)
Sah schick aus und wurde so weit ich das beurteilen kann, auch gut genutzt.

- Funktion als Profos und der Steckenkrieg
Ein persönliches anliegen meiner Seits: Ich trete als Funktioniär für Blue Marone zurück und möchte im Amt als Profos nicht mehr damit erpresst oder angespielt werden. Dies hat für mich zu erhöhtem Stress geführt, der mich ernsthaft belastet hat.  :o
Ich bleibe weiterhin Blue Marone Fan, das sollte aber sich nicht auf das Amt auswirken.
Wenn die Trennung nicht möglich ist, dann sehe ich nur einen Sinnvollenweg das Amt einem würdigen Nachfolger frei zu geben, der unbefangen ist.  :(

 - ein persönliches Highlight in einem Satz?
Tatsächlich der Steckenkrieg und die Fanaktionen am Spielfeldrand. Hier hat es unglaublich viel spaß gemacht die "Keilerei" mit zu machen  ;D

Danke und Gruß Reinhold
Reinhold Bärenbrecht, LKL Profos

L. Saltz

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #10 am: 02. August 2016, 12:21:43 »

- Musterung? (In drei Reihen?)
Wenn der Blechkram nicht relevant ist in der Musterung, sollte er nicht aufgeboten werden.
Kannst du das genauer ausführen?
Der Soldschlüssel war eigentlich schon letztes Jahr so, dass keine bis wenig Rüstung (zB nur Helm) kein Plus gibt, Halbes Zeug gibt +1 und Ganzes Zeug gibt +2. Es gab immer viel Kritik zur Musterung, daher haben wir verschiedene Sachen ausprobiert. Letztes Jahr musste die Ausrüstung nicht vorgezeigt werden, dieses Jahr hingegen schon.

Dann ist da wahrscheinlich einfach bei mir die Info verloren gegangen, dass das Einfluss hatte. Ich sehe auch hier zum ersten mal, dass die drei Reihen irgend eine Bedeutung hatten.
Ich finde es schon in Ordnung, dass Rüstung auf den Sold Einfluss hat.

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.577
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #11 am: 02. August 2016, 19:33:21 »
- Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
Es gab meiner Meinung nach nur einen kritischen Punkt, das war das Erkennen des Umstandes, dass das Hobeln der Dachbretter zu zeitaufwändig ist und deswegen abgebrochen wurde. Tatsächlich war ich mit dem Ergebnis des Hobelns auch nicht vollumfänglich glücklich, der Preis der leichteren Dächer sind nun noch stärkere Lücken und damit eine noch höhere Undichte als vorher. Außerdem ging was bei der Zuweisung zum Malteam schief, so dass die gehobelten Dachhälften im Endeffekt nicht miteinander kombiniert werden konnten. Das kann man aber leicht ausbügeln, in dem die restlichen zwei Dachhälften auch noch mit einem Sternenhimmel bemalt werden (den ich übrigens toll finde!), dann können die gehobelten Dächer zueinander finden.
Ansonsten möchte ich mich bei allen Spielern herzlich bedanken, deren Zelte ich kurzfristig umstellen, verschieben oder wieder abbauen ließ (letzteres passierte zum Glück eh nicht). Der Respekt für den geringen Platz und der Wille sich an den engen Plan zu halten waren deutlich spürbar und entspannten die Situation von Max und mir deutlich. Fand ich toll, danke dafür!

- Abbau. Organisation? Informationen dazu?
Wir hatten keine Zeit zum Anfangen festgelegt, das war ein Fehler. Ein weiterer Fehler meinerseits war es, eine gefühlte Einschätzung abzugeben, wie es laufen wird. Diese Einschätzung wurde als Ansage wahrgenommen usw. usf. Naja, war nicht so schlimm, das Wetter hat uns meiner Einschätzung nach deutlich geholfen, alle waren bestrebt noch vor dem Regen abzubauen. Das hat geklappt und dann gabs für die Koordinatoren nur mehr zu koordinieren. Hat heuer alles sehr gut funktioniert, noch besser als in den Vorjahren. Auch hier ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!

- Liedgut - Behauptung von Kendra
Verglichen mit der Situation der letzten zwei Jahre war es viel besser. Ja, das Repertoire ist im Feld ziemlich überschaubar, aber es wurde eifrig gesungen. Viel mehr und öfter als in den Jahren zuvor. Den Gesangsdrill fand ich sehr schön, den Moment in dem "Wir zogen in das Feld" gesungen wurde, zähle ich zu meinen Highlights heuer. Auch die balladesken Versionen die im Lager öfter mal von Armin und Co. zu hören waren, empfand ich als Bereicherung.
Verbesserungswürdig ist wie immer die Balance beim Befehlen während des Singens. Das ist der Hauptgrund für mich, warum ich in Marschformation keine Schwenks befehle, sondern immer dieses halbgare "Folgt der Fahne" reinwerfe und danach dem Fähnrich ein Ziel angebe. Das hatte ich schlicht vergessen mit Grilly abzusprechen, fiel mir leider auch erst hinterher ein. Ansonsten war ich bemüht, das Singen nicht mit Befehlen zu zerreissen, einmal hab ich sogar auf das Ende des Refrains gewartet um einen Befehl auf den Weg zu schicken. Gelingt halt nicht immer, vor allem wenn es schnell gehen muss.

- Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
Supergeil, allesamt. Da fällt mir sonst nix dazu ein.

- Besetzung des Hauptmanns? (Der Spieler, Grilly, war neu auf dem ebenfalls neu geschaffenen Posten)
An der Zusammenarbeit müssen wir noch feilen, aber das war realistisch betrachtet auch nicht anders zu erwarten. Es ist schwierig sich von Null weg so abzustimmen, dass sowohl Hauptmann als auch Feldweibel ihre Aufgaben gut verteilt bekommen. Dafür habe ich einen Eindruck von aussen erhalten, wie es wohl aussah, als ich voriges Jahr ins Rotieren kam. ;)

- Musterung? (In drei Reihen?)
Es gab die Idee, drei verschieden schwierige Reihen für die Musterung zu etablieren, dummerweise wurde zwischendrin darauf vergessen darauf aufmerksam zu machen. Als es dann soweit war, wussten wir nicht recht wie und liessen es einfach laufen. Wenn das System Anklang findet/fand, wäre ich für Ideen offen, wie man das ganze kommunizieren könnte.

- MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
Ich fands super. Alles was den Biergarten belebt, finde ich super. :D
Den Pitz als eine der Stationen zu nutzen war bei dem Wetter ein Fehler, aber das lässt sich leicht beheben.

- Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
Der Anfängerdrill war ganz schön gut besucht... Spannend, wenn man mit 10-12 Leuten rechnet und dann viermal so viel dastehen. :D
Gut, dass der MASH Drill mit integriert wurde, wurde erst vor Ort im Gespräch mit Silas so vereinbart. Das hat den Drill für mich schwieriger gemacht, aber es hat gepasst vom Aufwand her. Der "große" Drill danach in 3 Haufen war für mich super. Zu sehen, wie wir fast die gesamte Wiese zum Manövrieren in Beschlag nehmen, war toll.

- Schlachten/Kämpfe (Vermerkt dabei, auch im Interesse der Nachvollziehbarkeit, an welchem Tag gegen wen das ging... ;-) ) (Wer zu Schlacht gegen Grün am Freitag? (Kopftrefferschlacht, Augen-und-Nasen-Angriffsschlacht... was hat, soll das auch noch sachlich dazu schreiben)
Ich bin kein großer Fan von Aufträgen der Richtung "Stellt euch da hin und wartet ab", ich mag lieber den Haufen in Bewegung halten. Aber mei, es war schon viel schlimmer, und wir hatten einige gute Kämpfe dabei. Der Angriff der Orks war dabei mein Favorit, nur Landsknechte und Orks gegeneinander, so hats immmer schon am besten funktioniert. Auch gut fand ich Namilus(?), der uns Freitag nacht nicht rumstehen lassen wollte und die Goldenen davon überzeugte anzugreifen, damit endlich was passiert.

- Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
Wie üblich, keine Ahnung. Sorgen machten mir die Aufeinandertreffen mit Chaos, speziell die Endschlacht hatte ihre Momente, von denen ich mir sehr gemischtes Feedback erwartet habe. Hab bisher noch nix gehört, mal schaun.
Manches Mitglied der Magiergilde war am Samstag ziemlich überrascht, für wen manche Landsknechte so kämpfen. Macht uns etwas unberechenbarer, fand ich gut. ;)

- Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
Endlich haben es Spieler von Chaos rausgefunden, wie sie bei uns reinkommen. Da muss ich noch in Erfahrung bringen, wie es für die war. Aber, dass sie reinkamen, war schon mal gut.

- Steckenkrieg
Die Enttäuschung schlechthin. Ich habe mir einen langweiligen, überlegenen Sieg von RossoVerde erhofft, mit einseitigen Fanchören und am Boden liegende BluMarrone Fans. Tja...
Abgesehen davon fand ich das Spiel sehr gut, die kurzfristige Entscheidung das Spielfeld zu verlängern hat meiner Meinung nach ein vorsichtigeres Vorgehen der Schieber provoziert und natürlich mehr Platz für die Läufer. Derzeit die wichtigste Position in diesem Sport und wenn eine Mannschaft gleich mal die zwei besten Läufer überhaupt aufbieten kann, dann wirds für die anderen schwierig. Ich finde es absolut super, dass man das Spiel als Sport wahrnehmen und analysieren kann, es ist keine wüste Keilerei (schaut zwar manchmal so aus...), sondern hat einiges an taktischem Potential.
Das Rundherum hat einen neuen Höhepunkt erreicht, vielleicht gab es etwas zu viel Randale. Vor allem gegen die Schirmherren!
Ad Bestechungen von Profoss und Feldweibel: auf erstere wurde reagiert, der Feldweibel hat hingegen nix abgekriegt. Nur Anspielungen und Drohungen, aber offensichtlich ist noch keinem eingefallen, was er bei mir erpressen könnte. Das ist gut so, es wird auch weiterhin nix zu erpressen geben. :P

- Aufträge? Mehr Hochzeiten?
Wenn Bretonen heiraten, dann sehr gerne. Die Hochzeit im roten Lager war für mich so gut, dass mir der Regen komplett egal war. Zwiegespalten bin ich bei den Nachtaufträgen. Einerseits ja, andererseits würde ich davon absehen, das ganze Lager für Einsätze bei Dunkelheit zu verbuchen. Das klappt einfach nicht. Morgens alle zusammentrommeln trotz durchzechter Nacht klappt (wenn geweckt wird *hust*), nachts... nicht. Lieber sein lassen und auf kleinere Einsätze setzen.

- Schlagbaumwachen - Verteilung?
Kein Plan.

- Schillerpitz 4 - ... bestimmt freut sich Rützhard über Rückmeldungen
Ist eine Institution geworden, kann man nicht anders sagen. Ich selbst kann aufgrund seltener Anwesenheit kaum was dazu sagen, aber meine Eltern meinen, dass der Vuodzilla ziemlich lasch wäre.

- Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Grilly mag vllt auch noch detaillierter was dazu sagen...)
Die Ergebnisse des Backofens waren auf jeden Fall lohnenswert. Flammkuchen, Zitronenkuchen, Apfelkuchen, Brot, so viel wie heuer hab ich mir noch nie erpres... erbettelt. :D

- .... weiteres?
Die Steckenknechte waren grandios, der Stoffel wurde endlich in seinen Kreisen gestört ( :D ).
Dem Oberon möchte ich nochmal danken wegen der Klopapier-fackeln samt Halter, ein gut ausgeleuchteter Eingangsbereich ist gerade bei diesen rutschigen Konditionen einiges wert.

- ein persönliches Highlight in einem Satz?
Der "Strafdrill" am Samstag und das Gesicht des Magiers, als ihm klar wurde, gegen wen wir kämpfen.

Lyrah

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 114
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #12 am: 02. August 2016, 22:17:58 »
- Aufbau:
Vielen Dank an das Aufbauteam für den tollen Einsatz. Besonders schön fand ich diesmal den Sternenhimmel im Biergarten. Und die Schriftzüge am Schlagbaum.

- Abbau. Organisation? Informationen dazu?
Koordination schien gut zu funktionieren, sogar ich als ahnungslose Hilfsbereite konnte einiges abbauen, da gut angeleitet.

- Liedgut - Behauptung von Kendra
Besser als letztes Jahr, noch etwas Luft nach oben. Ich mag auch schief und falsch singende Knechte.  :D Bitte den Gesangsdrill nächstes Jahr wiederholen!

Auf dem Feld war für mich aber eher das Problem, dass (zB bei der Endschlacht) mehrfach durch Befehle die Lieder unterbrochen wurden. Danach hat jemand ein anderes Lied angestimmt. Das gibt ein ziemliches Durcheinander. Ich weiss allerdings nicht, wie man dieses Problem beheben kann... vielleicht, indem das Spiel immer entscheidet, welches Lied angestimmt wird? Kann das Spiel lauter werden auf dem Feld?
Ich kann mit den Querpfeifen nicht mehr lauter werden, als ich es im Feld war. Vielleicht kann der Trommler noch zulegen. Immer entscheiden, was gesungen wird, möchte ich keinenfalls.
Dass Befehle den Gesang (und das Feldspiel) unterbrechen, ist kaum vermeidbar. Ich werde in Zukunft darauf achten, Lieder schneller wieder anzustimmen, wenn unterbrochen wurde, sodass weitergesungen werden kann.

- Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
Toll, nichts auszusetzen. Wirkt von aussen (unten) betrachtet schon beinahe einschüchternd kompetent. Toll und präsent waren auch die Steckenknechte.

- Besetzung des Hauptmanns?
Der Hauptmann war fantastisch, ich bin schwer begeistert! Gerade auch die kleine Aufmunterungsrede kam super rüber. Im Lager und im Feld eine Präsenz, auf die man nicht mehr verzichten will.

- Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
Passt.

- MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
Fand ich super.

- Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
Drills und Manöver waren grosser Spassfaktor. Besonders auch der dreigeteilte Drill. Gerne wieder!

- Schlachten/Kämpfe
Grundsätzlich sehr gelungen, ich hatte deutlich mehr Spass als Langeweile im Feld. Den Sappeuren zuzuschauen war super. Dass Bogenschützen uns zerfetzen ist natürlich nicht schön.

- Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
Habe direkt nur Positives mitbekommen. Allerdings sind wir wohl so eine Art Freudenhaus :'D

- Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
Orks und Zombies einfach am Schlagbaum in die Hellebarden laufen lassen und sich sonst nicht regen empfand ich als ziemlich unzugänglich. Das war schade. Ansonsten ging es lebhaft zu.

- Steckenkrieg
Woaaaaahhhh. Abgefahren. Hat all meine Erwartungen übertroffen. Ich war erstaunt, wie wenig Verletzte es offenbar gab. Kann als gelungene Eskalation bezeichnet werden.

- Aufträge? Mehr Hochzeiten?
Gut; viele Aufträge, nicht zu viele. Nachtaufträge waren eher mau - Feuershow empfand ich als lustig, das Herumstehen vor Chaos war scheisse.

- Schillerpitz IV
Unverzichtbar. Vielen Dank an die Betreiber des berüchtigten Ladens.

 - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand?

Wurde intensiv genutzt, man konnte nach Absprache backen, der Ofen macht guten Kuchen. Also ja, lohnt sich!

- ein persönliches Highlight in einem Satz?
Das Ganze steht ... im Pitz.
« Letzte Änderung: 02. August 2016, 22:26:25 von Lyrah »

PaulWehpunkt

  • *
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #13 am: 03. August 2016, 12:53:56 »
- Aufbau:
Als Spätanreiser kann ich mich nur bedanken! Es sah wieder großartig aus!

- Abbau. Organisation? Informationen dazu?
Ich habe mit aufs Tragen verlegt. Da kann man wenig falsch machen,

- Liedgut - Behauptung von Kendra
Ich fand es besser als letztes Jahr, aber immer noch zu schwach. Ein großes Problem sind die verschiedenen Versionen der Lieder, lang/kurz, Kanon/kein Kanon, IT/historisch... da stolpert man,

- Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
Lief gut, war angenehm.

- Besetzung des Hauptmanns?
Toll gespielt und gefühlt eine echte Erleichterung. Ich hatte das Gefühl, dass das Geviert durch zwei Personen besser geführt werden kann.

- Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
Passt.

- MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
Verpasst und nicht nachgeholt, gibt mir nichts.

- Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
Macht beides Spaß und gerne wieder. Besonders das Fechten ist toll.

- Schlachten/Kämpfe
Das absoute Hightlight war der erste Angriff in der Enschlacht! Auch sonst sehr schön. Eine Ausnahme ist der Angriff auf das Grüne Tor. Die grünen Bogenschützen haben viele Kopftreffer verteilt. Mein Helm hat nur so geklingelt. Von der OT-Seitenlinie konnte ich beobachten dass fast alle Bogenschützen auf Kopfhöhe schießen.
Das sollte der Orga gemeldet werden. Die grünen Schützen sind für mich die OT gefährlichste Gruppe auf dem DF.

Dassdie Stämme den Betriebsausflug stören nervt. Auch die Orks mit denen ich geredet habe, sind davon nicht begeistert. Kann man das nicht irgendwie abstellen?

- Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
Ausschließlich positiv, man wird extrem viel angespielt, bekommt Sachen zugesteckt, Schnäpse, Bier etc. Auch OT sagen die Mitspieler dass wir IT-Pöbelei aber ein korrektes OT-Benehmen bieten. Gerade Frauen kommen gern, weil sie bei uns ungestört spielen können.

- Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
Ich finde es passt. Es kommt fast jeder rein der IT irgendetwas anbietet.

- Steckenkrieg
Genial! Ich habe das Gefühl das Publikum hat am meisten Spaß! Es geht wirklich wild zu und mit den Pyros und Rauchbomben wirkt es wie üble Fankrawalle. Ein absolutes Highlight. Spielausgang ist mir egal, auch als Roso-Verdi-Spieler.

- Aufträge? Mehr Hochzeiten?
Das Rumstehen bei Kupfer war langweilig, von dem Besuch bei Chaos hatte ich mir mehr versprochen. Richtig cool war der Händlerzwist.

- Schillerpitz IV
War nur kurz mal drin. Ist aber ein Besuchermagnet und auf dem ganzen DF legendär.

- Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand?
Sieht gut aus, aber ich brauche ihn nicht. Kann aber gern bleiben.

- ein persönliches Highlight in einem Satz?
Der Steckenkrieg war diesmal für mich der beste Moment des DF.
Hartmut Schildwacht,
Oschenheim

Jari

  • *
  • Beiträge: 350
    • Profil anzeigen
Re: [2016] - Rückblick
« Antwort #14 am: 03. August 2016, 16:29:15 »
Wegen Pitz-Arbeit und Krankheit wars wieder ein anstrengendes aber schönes DF. Zu gewissen Punkten kann ich nur eine eingeschränkte Meinung abgeben, da ich schlicht einfach gar nicht oder zu wenig in Kontakt gekommen bin.

 - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
Konnte leider erst Dienstag auftauchen und war dann direkt Pitzgebunden, daher kann ich da nicht viel dazu sagen ausser mich bei den Leuten zu bedanken die für solch ein tolles Lager verantwortlich sind.

 - Abbau. Organisation? Informationen dazu?
Lief dieses Jahr echt flott

 - Liedgut - Behauptung von Kendra
Irgendwie dümpelt das die letzten Jahre daher. Klar ganz früher lief man in einer grossen 2er Schlange raus, singte rum und es gab eher weniger Befehle. Jetzt sind die Leute konzentrierter, Befehle die das Singen unterbrechen. Schwierig im Feld zu singen, es braucht halt Übung und paar Laute Vorsinger.
Auch natürlich doof wenn abgewandelte und historische Texte bzw. verdrehte Strophen Probleme bereiten.
Ich werde für nächstes Jahr die Drakenhofer Liederbücher mal mit dem von der Isa vergleichen um Fehler auszumerzen.

 - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
Leider nicht viel mitgekriegt, aber sah da oben sehr beeindruckend aus.

 - Besetzung des Hauptmanns? (Der Spieler, Grilly, war neu auf dem ebenfalls neu geschaffenen Posten)
War ich anfangs noch unsicher wie das so funktioniert, aber das hat gut geklappt.

 - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
 - Musterung? (In drei Reihen?)
Hab mich ja bei den Lasttieren mustern lassen  :P

 - MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
Ich mag MASH generell im Lager, solange die auch spass dran haben kann das so gerne weiter gehen.

 - Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
War beim normalen Drill dabei, hat mit den 3 Gruppen gut funktioniert. Diesmal kam auch kein unnötiger Sturmlauf dazu (y)

 - Schlachten/Kämpfe (Vermerkt dabei, auch im Interesse der Nachvollziehbarkeit, an welchem Tag gegen wen das ging... ;-) )
Lief eigentlich gut bis Samstag Endschlacht. Zuerst wird voller stolz verkündet, das wir freie Hand haben und machen können was wir wollen. Und was ist das beste was wir hinkriegen? In Marschformation auf Bogenschützen zu laufen während wir bereits von anderen grünen seitlich auf die Fresse kriegen? Ernsthaft?  :o

 - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
Ich denke ganz in Ordnung, bisher gab es keine grossartig negativen Schlagzeilen über uns. Vermutlich sind wir für viele Spieler auch völlig nebensächlich, solange sie nicht vor unserem Tor umgegrast werden.

 - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
Da bin ich hin und her gerissen. Ich hatte ja schon mal nen Thread aufgemacht, dass es müssig ist wenn z.B. Händler oder andere nette Spielangebote ferngehalten werden. Ich würde jemand in nem Piratenhemd und Jeans auch nicht reinlassen ohne driftigen Grund bzw. wenn er mich nicht überzeugen kann. Da ich dieses Jahr nur kurz am Tor war, kann ich es schlecht beurteilen. Habe nur mal gehört von Leuten die in den Pitz wollten (ohne explizite Einladung) und draussen gelassen wurden.
Im Schillerpitz gibts auch keinen Türsteher...dafür wird man da dann eher rausgeworfen ;)

 - Steckenkrieg
Muss man nicht viel dazu sagen. Einfach grossartig.

 - Aufträge? Mehr Hochzeiten?
Für Abendaufträge habe ich in der Regel keine Zeit, aber irgendwie kommen meistens enttäuschte Landsknechte zurück. Denke man sollte bei Spezialaufträgen allgemein vorsichtig sein...Abends erst recht.

 - Schlagbaumwachen - Verteilung?
Als das D3 Wache hatte war ich gesundheitstechnisch am niedergeschlagensten und bin nach 10 Minuten am Schlagbaum ins Bett gebrochen. Daher kann ich nicht viel dazu sagen.

 - Schillerpitz 4 - ... bestimmt freut sich Rützhard über Rückmeldungen
Hoffe hat allen gefallen. Wir sind natürlich immer offen für allerlei Beschwerden, Verbesserungsvorschläge und Wünsche.

 - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Grilly mag vllt auch noch detaillierter was dazu sagen...)
Muss das nächste mal auch bei der Bäckerin schnorren :)


Insgesamt muss man sagen, dass es ein schönes DF war und es mit euch allen wieder tierisch spass gemacht hat.