Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: [2013] Das LKL als Kunstwerk: Malerisches  (Gelesen 20701 mal)

Michael

  • *
  • Beiträge: 756
    • Profil anzeigen
[2013] Das LKL als Kunstwerk: Malerisches
« am: 02. Juli 2013, 16:51:36 »
So, nachdem ich mich irrsinnigerweise bereit erklärt habe die Palisadenbemalung dieses Jahr ob mangelndem bisherigen Malermeister zu übernehmen, hab ich (wie angekündigt) mal eben ein erstes Konzept in die Tasten gerotzt damit ihr schonmal ne Vorstellung von dem bekommen könnt, was ich mir so für die Palisade vorstelle.

Hier das ERSTE KONZEPT:



Da das Konzept eben noch ziemlich scheisse aussieht, da behelfsmäßig zusammengeschustert, folgendes zur Erklärung:

Auf der LINKEN Seite sind wir (die 30 können sich gerne einreden, dass sie damit gemeint sind) und die 4 schönsten Dinge am Landsknechtleben:
1. der Gewalthaufen (sprich der Kampf)
2. das Rumballern (sprich die Kanonen und Schusswaffen)
3. das Rumzocken (sprich das Würfelspiel)
4. das Rumhuren (joa, ne?)

Auf der RECHTEN Seite seht ihr die Drachenlager, die uns an die Wäsche wollen... dabei aber voll auf die Fresse kriegen. Der Zipfel nach rechts oben soll eigentlich ein sich stetig fortsetzendes Heer darstellen, um klarzumachen, dass wir es mit so ziemlich allen aufnehmen. Auf einmal.

Summa summarum: das wird ein klassisches Schlachtengemälde.

Sieht noch bescheiden aus, aber das ist halt die Natur eines Konzepts. Die Farben sind nicht originalgetreu und werden so auch nicht übernommen.

Bitte spart nicht mit Anmerkungen, Anregungen und Kritik. Noch kann ich jede Menge ändern... <!-- s;) -->;)<!-- s;) -->
« Letzte Änderung: 14. September 2014, 21:34:23 von Kendra »
Palim, palim.

Lenny

  • *
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: Palisadenbemalung 2013
« Antwort #1 am: 02. Juli 2013, 16:58:40 »
Finde ich gut.
Fritz Schlehenhuber
Drakenhof III

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.649
    • Profil anzeigen
Re: Palisadenbemalung 2013
« Antwort #2 am: 02. Juli 2013, 17:22:17 »
Bist du narrisch, das werden ne Menge Details. Das Konzept gefällt mir, aber bei der Planung ist es wohl besser den Zaun flott hochzuziehen damit mit der Malerei zügig begonnen werden kann.

Apropos, Detailfrage: ist es für dich und die, hoffentlich zahlreichen, Mal-Gehilfen leichter wenn der Zaun am Boden liegt? Also wir erstmal nur die Elemente auslegen und erst nach der Bemalung montieren? Oder spielts keine Rolle?


Ich hab mir übrigens erlaubt, den Threadtitel geringfügig anzupassen... *hust*

Max H.

  • *
  • Beiträge: 713
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #3 am: 02. Juli 2013, 17:31:10 »
Daumen hoch  :)
Scheint aber echt ein recht aufwändiges Projekt zu werden, ich hoffe damit übernimmt man sich nicht!

@Hubert:
Ich kann mir vorstellen, dass der Zaun im liegenden Zustand besser zu bemalen ist.
Drakenhof III

Michael

  • *
  • Beiträge: 756
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #4 am: 02. Juli 2013, 17:42:54 »
Haben wir die Zeit, wird sie genutzt. Ich bin mir nur noch etwas unsicher, was den Bedarf an Farbe angeht.

Ob der 'Zaun' jetzt steht oder liegt ist dabei gleich... hat beides seine Vorteile. Ich glaube nur, dass wir früher anfangen können wenn sie liegt.
Palim, palim.

Murauer

  • *
  • Beiträge: 47
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #5 am: 02. Juli 2013, 19:30:10 »
Kommt noch irgendwo das "30 vs 1000" (wahlweise auch XXX vs M) hin?
mfg
Lukas

Michael

  • *
  • Beiträge: 756
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #6 am: 02. Juli 2013, 20:01:21 »
Zitat von: "Michael"
...Auf der LINKEN Seite sind wir (die 30 können sich gerne einreden, dass sie damit gemeint sind) ...

Mehr wollte ich dazu nicht einbringen, zwecks größerer Identifikationsfläche für die anderen nicht 30er.
Palim, palim.

Markus E. - Dodo Erb

  • *
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #7 am: 02. Juli 2013, 20:28:44 »
ahoi!

der entwurf sieht fett aus, aber wer zeichnet das vor? ich kann mit liebe und geduld ausmalen, aber ich kann so etwas nicht "freihand" von einem blatt auf einen zaun übertragen und in groß hinzeichnen. wie funktioniert das denn?

was die details betrifft, so sollte man bedenken, dass die bretter vom zaun ggf. eine "grobere oberfläche" haben, die viel farbe frisst und details pinseln ggf. erschwert.

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.266
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #8 am: 02. Juli 2013, 20:33:42 »
Zitat von: "Markus E."
ahoi!

der entwurf sieht fett aus, aber wer zeichnet das vor? ich kann mit liebe und geduld ausmalen, aber ich kann so etwas nicht "freihand" von einem blatt auf einen zaun übertragen und in groß hinzeichnen. wie funktioniert das denn?

was die details betrifft, so sollte man bedenken, dass die bretter vom zaun ggf. eine "grobere oberfläche" haben, die viel farbe frisst und details pinseln ggf. erschwert.

Michael ist Obermaler, wie schon erwähnt... ;-)

Er wirds vormalen, gut so, und "freiwillige" werden es mitausmalen.
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Michael

  • *
  • Beiträge: 756
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #9 am: 02. Juli 2013, 20:34:44 »
Ich werd mich auch beim vormalen nicht über Mithilfe beschweren. Ich bin kein Picasso... ;)
Palim, palim.

Michael

  • *
  • Beiträge: 756
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #10 am: 02. Juli 2013, 22:03:23 »
So, folgendes... ich bräuchte jemanden, der/die viele Seiten A4 kostengünstig ausdrucken kann. Es reicht die allermieseste Druckqualität, am günstigsten wäre wohl jemand mit Zugriff auf nen Kopierer mit PC- oder USB-Anbindung, der eben auch Kram ausdrucken kann.

Wegen weil: die Vorlage soll gerastert und in A4-Stücke eingeteilt werden, um dann 1:1 auf den Zaun übertragen werden.
Das würden (laut Hubert) Pi mal Daumen 120 Seiten.

@Konferenzteilnehmer: Lukas kann leider erst am Montag, ich bräuchte die Ware allerdings schon am Sonntag um zeitnah anfangen zu können.

Wäre cool, wenn da jemand von euch liefern könnte! :)
Palim, palim.

Michael

  • *
  • Beiträge: 756
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #11 am: 03. Juli 2013, 14:34:39 »
Hat sich erledigt, hab mir selbst was organisiert.
Palim, palim.

Michael

  • *
  • Beiträge: 756
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #12 am: 18. Juli 2013, 22:47:04 »
kurz vorher nochmal das finale konzept

Das Originalding ist riesig, und wird auf DinA4-Blätter aufgeteilt, damit wir es leicher übertragen können. Die noch freien Bereiche (vor allem rechts) können wir dann von Hand füllen (vor allem das gegnerische Heer), so wir wollen.
Palim, palim.

Markus E. - Dodo Erb

  • *
  • Beiträge: 48
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #13 am: 19. Juli 2013, 06:59:14 »
uff, sehr viele details, fraglich ob wir die so fein übertragen bekommen oder mitunter eher andeuten. oder wir malen von samstag/sonntag bis zur endschlacht immer mal wieder weiter. quasi als urlaubsanimation.  :D
reissbrettstifte oder pinnadeln wären ggf. gut um die a4 blätter auf dem holz zu fixieren, wenn der zaun erst mal steht.

Lenny

  • *
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: [2013] Zaunbemalung
« Antwort #14 am: 19. Juli 2013, 07:25:57 »
Ehrlich gesagt habe ich auch ein wenig Angst, dass wir uns im Detailgrad was verlaufen. Das Bild vom letzten Jahr war ja eher "Comic". Nach Time In weiter malen fände ich eher unpassend. Wir sollten schon Dienstag Abend fertig sein. Halb fertiges Bild sieht nicht schön aus.
Fritz Schlehenhuber
Drakenhof III