Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL  (Gelesen 18609 mal)

Jäckle Roßbach

  • *
  • Beiträge: 1.017
  • "Laberbacke"
    • Profil anzeigen
[zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« am: 16. Mai 2013, 10:58:10 »
So, jetzt hatten wir alle genug Zeit uns am Leitfaden zu ergötzen oder aufzuregen.

Was bedeutet das jetzt für uns? Ist das jetzt eine nette Spielerei mit Ideensammlung oder ist es das wo wir gewandungstechnisch hinwollen?

Ich möchte, dass das Lager sich in diese Richtung entwickelt, allein von meinem Wollen hängt aber nichts ab.
Im Moment haben wir keinen Mechanismus mehr, der irgendwas kontrolliert/moderiert. Wer ne Karte für`s DF hat und sich an ne Gruppe dranhängt ist drin.
Das würde ich gerne ändern. Mein Vorschlag ist, das JEDER, egal ob alter Hase oder Neuzugang, hier nochmal seine Klamotte vorstellt.
Dieses Forum ist dazu da, als gemeinsame Kommunikationsplattform einen Kompromiß ( es wird nie 100% diese oder jene Richtung sein) zu erarbeiten.
Meiner Meinung nach sollte jeder in der Lage sein, wenigstens alle paar Wochen hier drauf zu schauen. Wenn er daran kein Interesse hat, sollte er/sie sich überlegen ob ein spielerorganisiertes Lager nicht die falsche Wahl ist.

Flames ON!

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.581
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #1 am: 16. Mai 2013, 11:26:31 »
War gefühlt das falsche Thema zum Diskutieren, habs daher abgetrennt und hierher geschoben.

Michael

  • *
  • Beiträge: 756
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #2 am: 16. Mai 2013, 13:40:03 »
Was der Jäckle sagt. (*schauder*)

Also, da braucht man imho nicht groß drüber zu diskutieren... wir haben nen anerkannten Standard zusammen erarbeitet, und den jetzt lagerweit durchzusetzen sollte ja eigentlich in unserem Sinne sein.
Palim, palim.

Max H.

  • *
  • Beiträge: 713
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #3 am: 16. Mai 2013, 14:34:36 »
An und für sich begrüße ich die Idee und würde ebenso gerne den tollen Leitfaden mal tatsächlich nutzen.
Ich möchte dennoch anmerken, dass ich da ganz große Probleme in der Umsetzung sehe.

1.) Das was Jäckle da vorschlägt benötigt eine Lagerorga. Dieses Konzept haben wir nach 2011 ganz bewusst im Einvernehmen mit der Spielerschaft abgeschafft und durch die nun mittlerweile gebräuchlichen  offenen "Arbeitgsgruppen" ersetzt. Wenn wir nun aber eine Sichtungskontrolle einführen wollen, die über das momentane "Wir behalten uns vor euch vor Ort durch Mladen ausweisen zu lassen, wenn ihr scheisse ausseht" hinausgeht, brauchen wir eben wieder eine Lagerorga.
Würde man entsprechende Bewertungsprozesse offen im Forum lassen müsste man gewisse Stimmzahlen vereinbaren, die für ein "Ok" oder ein "Geh weg" reichen. Diese Stimmzahlen wären dann durch Lagergröße und der niedrigen Forenaktivität viel zu hoch um Anmeldungen halbwegs zeitnah (viele freuen sich grade über dieses Wort  :mrgreen: ) bearbeiten zu können.
Dementsprechend müsste man wieder einen kleineren, aktiven Kreis zusammenstellen, der dies abhandelt. Hallo Lagerorga. Mal abgesehen von der Frage wie man das jetzt abstimmen lassen möchte das System erneut zu ändern, macht mir vor allen Dingen der Fakt Gedanken, dass man nun wieder viele interessierte Spieler ausschliesst. Die Skypekonferenzen wachsen momentan von mal zu mal und ich bin da sehr froh drüber. Während man früher 3-5 Flachköppe in der Sitzung hatte die sich was für das ganze Lager ausdenken mussten, hast du heute 12-15 Leute parat, die alle Gruppen abdecken und dementsprechend viel einfacher represäntative Entscheidungen fällen können über die dann auch alle froh sind.

2.) Bereits angesprochen: Die niedrige Forenaktivität des Lagers. Oft hier reingugn oder sich sogar aktiv beteiligen tun von den 80-100 Spielern gefühlte 20-30. Wie man jetzt die restliche Dunkelziffer von 60-80 Mann dazu bringen will hier sofort reinzugugn, weil jemand Alarm macht möchte ich sehen. Man muss grade auch mal den Zeitpunkt des Vorschlages bedenken, wir haben Mitte Mai. Für die nächste Saison kann man über sowas mal nachdenken, für dieses Jahr sehe ich einfach zu wenig Zeit.
Drakenhof III

Jäckle Roßbach

  • *
  • Beiträge: 1.017
  • "Laberbacke"
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #4 am: 16. Mai 2013, 14:54:21 »
Ich finde es geradezu niedlich, wie der böse Begriff Orga tunlichst vermieden werden muss. Wir haben eine Lagerorga und die besteht aus den Deppen, die hier Leitfäden machen, Baupläne oder mit Wyvern quatschen. Mir völlig Latte, ob man solche flexiblen "Arbeitsgruppen" nun Orga nennt oder nicht.

Ich glaube auch nicht, dass es große Diskussionen geben wird ob ein Kostüm ankommt oder nicht. Ich halte es einfach für unwahrscheinlich, dass sich jemand den Leitfaden anschaut und dann genau was näht, was zwar dem Leitfaden entspricht aber nicht das ist was wir wollen. 99% der Entscheidungen werden ganz klar hop oder top. Von mir aus gründen wir einen "entscheidungsbefungten, flexiblen, alle Gruppen übergreifenden Arbeitskreis" der die Sachen durchwinkt oder ablehnt.
Dafür braucht man keine Stimmzahlen festzulegen hier wird niemand aus Bosheit ausgeschlossen.


zu Punkt 2: Ich bleibe da bei meinem Standpunkt. Wer  "Scheiß egal" denkt, der muss dann die Sachen so akzeptieren, wie sie nunmal von einer Minderheit festgelegt wurden. Es wird niemand gezwungen sich einzubringen aber auch niemand gehindert. Wer was zu sagen hat, kann und SOLL das tun. Wer aber nichts zu sagen hat, hat auch nichts zu sagen, wenn Sachen anders umgesetzt werden als er sie gerne hätte.
Die gewisse Behäbigkeit des Forums kommt uns nur zu Gute. Es reicht, wenn jeder alle 14 Tage mal hier rein schaut. Es gibt sehr wenige Themen die sofort entschieden werden müssen (eigentlich fällt mir gar keines ein). Und wer das nicht schafft, sorry, ich finde das ist nicht zuviel verlangt.

Für dieses Jahr sehe ich schon noch Spielraum, dass zumindest ein paar von den Aktiven ihre Klamotte posten, das dient auch den Neulingen dazu sich anzusehen wer was gemacht hat. Der Zug, den "Zugang" ins LKL zu regulieren ist für 2013 abgefahren, dass sehe ich auch so.

Max H.

  • *
  • Beiträge: 713
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #5 am: 16. Mai 2013, 15:09:42 »
Zitat von: "Jäckle Roßbach"
Ich glaube auch nicht, dass es große Diskussionen geben wird ob ein Kostüm ankommt oder nicht. Ich halte es einfach für unwahrscheinlich, dass sich jemand den Leitfaden anschaut und dann genau was näht, was zwar dem Leitfaden entspricht aber nicht das ist was wir wollen. 99% der Entscheidungen werden ganz klar hop oder top. Von mir aus gründen wir einen "entscheidungsbefungten, flexiblen, alle Gruppen übergreifenden Arbeitskreis" der die Sachen durchwinkt oder ablehnt.
Dafür braucht man keine Stimmzahlen festzulegen hier wird niemand aus Bosheit ausgeschlossen.
Was macht dich denn da so sicher? Ich behaupte das Gegenteil und sage, dass man von diesen Grenzentscheidungen definitiv ausgehen muss und deswegen von Anfang an ganz klare Entscheidungsspielräume festelegen muss. Eben weil keine Sau nach dem Leitfaden nähen wird, wird der auch nicht immer alle Sachen abdecken können.



Zitat von: "Jäckle Roßbach"
Der Zug, den "Zugang" ins LKL zu regulieren ist für 2013 abgefahren, dass sehe ich auch so.
Das ist schonmal das wichtigste, dass wir uns hier einig sind  :)



Zitat von: "Jäckle Roßbach"
]Ich finde es geradezu niedlich, wie der böse Begriff Orga tunlichst vermieden werden muss.
Und ich finde es niedlich wie du alter Mann dich davor drückst dir ein 5€ Headset zu kaufen um mal bei einer Skypekonferenz dabei zu sein. Fremde Technik huiui  :mrgreen:
Drakenhof III

Jäckle Roßbach

  • *
  • Beiträge: 1.017
  • "Laberbacke"
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #6 am: 16. Mai 2013, 15:15:23 »
Zitat
Was macht dich denn da so sicher? Ich behaupte das Gegenteil und sage, dass man von diesen Grenzentscheidungen definitiv ausgehen muss und deswegen von Anfang an ganz klare Entscheidungsspielräume festelegen muss. Eben weil keine Sau nach dem Leitfaden nähen wird, wird der auch nicht immer alle Sachen abdecken können.

Mach mal ein Beispiel. Irgendwie glaube ich wir reden aneinander vorbei.


Ach ja, Du hast glaube ich ein wichtiges Detail vergessen, dass Du Dich traust mich "Alter Mann" zu nennen. Ich sehe Dich. Morgen. Und ich werde Dir weh tun.

Max H.

  • *
  • Beiträge: 713
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #7 am: 16. Mai 2013, 15:21:26 »
Ich würde jetzt gerne ein Bild posten, da ich jemanden im Sinne habe, der so ziemlich genau in diese Sparte fallen würde. Da ich hier aber niemanden ungefragt verlinken will in einer derartigen Situation versuch ich es mal so zu beschreiben. Nehmen wir an, dass die Person eine Klamotte trägt, deren Schnitt und Zerhau leitfadenkonform ist. Die Stoffauswahl ist aber sehr exotisch. Ich habe zu der Sache schon sowohl "Boohhgeil!", als auch "Bitte was? Furchtbar.." gehört.
Da ich genau weiss, dass beide Meinungen in der Orga (wenn sie dann so gebildet werden würde) vorliegen würden, wäre das schonmal der erste Kandidat.
Das Spiel würde sich garantiert bei einer Menge von anderen Klamotten wiederholen. Ganz sicher.
Drakenhof III

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.581
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #8 am: 16. Mai 2013, 15:31:25 »
Zitat von: "Jäckle Roßbach"
Ich finde es geradezu niedlich, wie der böse Begriff Orga tunlichst vermieden werden muss. Wir haben eine Lagerorga und die besteht aus den Deppen, die hier Leitfäden machen, Baupläne oder mit Wyvern quatschen. Mir völlig Latte, ob man solche flexiblen "Arbeitsgruppen" nun Orga nennt oder nicht.
Der Begriff ist nicht böse, er weckt nur falsche Assoziationen. Jeder kann mitmischen, das ist der Grundgedanke (und es mischen auch tatsächlich ständig mehr Leute mit). "Lagerorga" suggeriert was anderes, deswegen vermeiden wir den Begriff.


Zum eigentlichen Thema: Wenn wir 2014 (vorausgesetzt es gibt uns dann immer noch blabla) ein Kontrollorgan haben wollen, müssen wir das dringend noch vor dem heurigen DF definieren und auf den Weg bringen. Bis nach dem DF warten bringt nix, das haben wir bzgl. der Anmeldung schon mehrfach gesehen.

Ich sehs btw. kritisch und würde weiter darauf vertrauen, dass sich das Lager selbst reguliert. Bzw. sehen wir heuer wie gut das klappt. Von mir aus können wir uns auf ein mögliches "Aussiebkonzept" einigen und am DF ansprechen/besprechen/in der Luft zerreißen lassen.



/edit: Ich weiß wen Max meint und stimme ihm zu.

Jäckle Roßbach

  • *
  • Beiträge: 1.017
  • "Laberbacke"
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #9 am: 16. Mai 2013, 16:29:15 »
Zitat
Zum eigentlichen Thema: Wenn wir 2014 (vorausgesetzt es gibt uns dann immer noch blabla) ein Kontrollorgan haben wollen, müssen wir das dringend noch vor dem heurigen DF definieren und auf den Weg bringen. Bis nach dem DF warten bringt nix, das haben wir bzgl. der Anmeldung schon mehrfach gesehen.

Aus dem Grund habe ich das jetzt angestoßen.

Christian

  • *
  • Beiträge: 1.206
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #10 am: 17. Mai 2013, 07:58:30 »
bisher hat das doch gut geklappt. Neue Gruppen/Spieler haben sich hier vorgestellt und Ihre Klamotte präsentiert. Jeder konnte dann seine Zustimmung oder Verbesserungsvorschläge posten.  

Ich weiss jetzt zwar nicht wer hier gemeint ist aber auch ich habe da ein paar Namen in Hinterkopf die in diese Grenzfallentscheidung reinrutschen würden.

In der Vergangenheit wurde übrigends schon versucht das mit dem Gewandungscheck durch zu setzen. Das Thema war Anmeldung mit Charfoto und nach Freigabe gab es einen Lagercode mit dem man sich bei Wyvern die Karte lösen konnte. Das wurde aber auch wieder eingestellt weil es nicht ausreichend funktioniert hat bzw. sich nichtmal die Hälfte über dieses Modul für das Drachenfest angemeldet hat.

Lagerorga hatten wir früher mal. Ich habe damals behauptet ohne Lagerorga funktioniert das ganze gar nicht. Aber es funktioniert.
Andreas Grimm
Oschenheim

Jäckle Roßbach

  • *
  • Beiträge: 1.017
  • "Laberbacke"
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #11 am: 17. Mai 2013, 08:50:26 »
Zitat von: "Christian"
bisher hat das doch gut geklappt. Neue Gruppen/Spieler haben sich hier vorgestellt und Ihre Klamotte präsentiert. Jeder konnte dann seine Zustimmung oder Verbesserungsvorschläge posten.  

Hab ich anders im Kopf. Leider finde ich gerade den Vorstellungsthread vom "Pack" nicht mehr aber ich meine da hätten sich nur Jin und Kurt +? vorgestellt. Der Rest kam halt mit. Grull (?) hat meiner Erinnerung nach auch nicht mehr vor dem DF seine Klamotte gepostet.

Zitat von: "Christian"
In der Vergangenheit wurde übrigends schon versucht das mit dem Gewandungscheck durch zu setzen. Das Thema war Anmeldung mit Charfoto und nach Freigabe gab es einen Lagercode mit dem man sich bei Wyvern die Karte lösen konnte. Das wurde aber auch wieder eingestellt weil es nicht ausreichend funktioniert hat bzw. sich nichtmal die Hälfte über dieses Modul für das Drachenfest angemeldet hat.

Es hat nicht funktioniert, weil es nicht durchgesetzt wurde. Das ist doch kein total innovativer Ansatz! Versuch einfach mal, nur mit DF-Ticket ins OCL oder Triumvirat zu kommen. Bei uns funktioniert das reibungslos. Kauf Dir ein Ticket und häng Dich an ne Gruppe, schon bist Du drin. Ich behaupte sogar, es funktioniert einfach am Montag/Dienstag aufzutauchen und sein Zelt aufzubauen, weil wir absolut keine Ahnung haben wieviele Leute kommen, wie die heißen usw.
Am Mittwoch/Donnerstag würde dann mal auffallen, dass da ein komischer Typ rumrennt und dann?

Lenny

  • *
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #12 am: 17. Mai 2013, 09:46:50 »
Das derzeitige System funktioniert doch. Mir sind keine Totalausfälle seit dem Fugsteyn Anhang im ersten Jahr untergekommen. Eher läuft es doch andersherum. Das Gewandungsniveau steigt doch von Jahr zu Jahr.

Wenn jemand sich unbedingt verpflichtet fühlt da ein neues System einzuführen und das dann auch dauerhaft betreut, will ich ihn nicht aufhalten. Meiner Meinung nach besteht aber hier eher wieder die Gefahr, dass hier viel Energie in ein Projekt rein gesteckt wird was am Ende wenig bis kaum Effekt auf das Lager hat.

Wenn ich mir das D3 angucke, sinkt die Bereitschaft sich frühzeitig anzumelden um so mehr um so komplizierter das Anmeldeverfahren wird.
Fritz Schlehenhuber
Drakenhof III

Jäckle Roßbach

  • *
  • Beiträge: 1.017
  • "Laberbacke"
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #13 am: 17. Mai 2013, 10:01:26 »
Wie hat es das D3 denn geschafft, sich vorher anzumelden? Jetzt sinkt die Bereitschaft weil es scheißegal ist.
Wo soll man sich denn anmelden?
Das Niveau steigt, da hast Du Recht, das liegt aber mMn daran, dass wir den Mythos eines Gewandungsnazilagers haben, gegründet durch das ehemalige Anmeldeverfahren, de facto sind wir das aber nicht (mehr).

Christian

  • *
  • Beiträge: 1.206
    • Profil anzeigen
Re: [zeitlos] Umsetzung des Leitfadens im LKL
« Antwort #14 am: 17. Mai 2013, 10:16:46 »
Die einzige Möglichkeit die mir da einfallen würde wären eigene LKL Eintrittskarten die man erst dann bekommt wenn man seine Klamotte vorgestellt hat. Mit einem Onlineformular wie das früher war funktionierte es nicht da es ja auch Teilnehmer gibt die Ihre Karte ausserhalb von Wyvern beziehen.

Aber warum sollen wir die Teinahme an unserem Lager derart erschweren/kompliziert gestalten. So wie es jetzt ist läuft es doch und Totalausfälle hatten wir tatsächlich nur im ersten Jahr. Danach haben wir das Anmeldeformular mit Gewandungscheck und Lagercode eingeführt.
Andreas Grimm
Oschenheim