Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: [2012] Bauprojekte, Ideensammlung 2012  (Gelesen 28215 mal)

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.582
    • Profil anzeigen
[2012] Bauprojekte, Ideensammlung 2012
« am: 30. August 2011, 21:57:58 »
Weil ich grad Lust hatte, mit der letzten Beta von 123D rumzuspielen, hab ich gleich einen Vorschlag gezeichnet, wie man die Lauben verbessern könnte:

http://s1.directupload.net/images/110830/du232zlv.png

Neu ist:
- die Steher der hinteren Pfette auf 1,80m gekürzt (aktuell sind sie 2m hoch)
- Kerven in den Sparren
- Dach in 2 Module aufgeteilt
In der Zeichnung fehlen die Querstreben, die zur Versteifung eingesetzt werden. Das machen wir wieder frei Schnauze, würde ich vorschlagen.

Das Um und Auf ist die Verkleinerung der einzelnen einzuladenden Module, konkret gesagt muß das Dach irgendwie verkleinert werden. Wenn wer eine gute Idee hat, die besser klingt als meine Aufteilung, nur her damit!

Und noch eine kleine, direkte Frage an Kendra: sind die Kerven zu gewagt? Ich weiß nicht, wie genau man die arbeiten muß, damit sie vernünftig funktionieren...

Mladen

  • *
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #1 am: 31. August 2011, 00:06:38 »
finde ich gut und einfach umzusetzen...

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.212
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #2 am: 31. August 2011, 12:17:37 »
Ich bin Möbelschreiner, kein Dachdecker/Zimmermann....aber ich selber hätte die Kerve sogar noch etwas tiefer gesetzt. Somit mit meinem Segen.

Was mich gerade mehr interessiert: Wenn wir die Dächer zweiteilen, dann stehen sie vorne nicht mehr aus der Box raus. Dafür brauchen wir, daher wir dann (je Laube) zwei Teile einlagern, in der Boxbreite keinen Platz? Zweimal Dachdicke.

Ich würde das Dach anderst aufteilen, und zwar so, das wir zwei überlappende Stücke haben. Wenn ich mich nicht irre, müsste das gegenüber dem Regen besser sein.
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.582
    • Profil anzeigen
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #3 am: 31. August 2011, 13:02:00 »
Zitat von: "Kendra"
Was mich gerade mehr interessiert: Wenn wir die Dächer zweiteilen, dann stehen sie vorne nicht mehr aus der Box raus. Dafür brauchen wir, daher wir dann (je Laube) zwei Teile einlagern, in der Boxbreite keinen Platz? Zweimal Dachdicke.
Richtig, daran hab ich sogar gedacht und mit den Maßen der Box (die Wyvern uns gegeben hat) gerechnet. Es klappt, die kompletten Lauben hätten Platz, und dazu noch die Stangen die auch eingelagert wurden, es bleibt auch noch einiges an Platz für die Pavesen (ich weiß leider nicht mehr genau wie viele es sind, Mladen, weißt dus?). Es klappt sogar sehr leicht, fast schon zu leicht, ich hab nämlich auch etwas großzügiger gerechnet/gezeichnet und das Zeug nicht millimetergenau in die Box reingestellt. Ich habe den leisen Verdacht, daß die Säcke uns nicht ganz die 1m Breite gegeben haben, wie eigentlich geplant und gesagt.

Wenn dem so ist, wir das nicht ändern können und unsererseits darauf reagieren müssen, hätte ich Plan B in der Hinterhand, der immer klappt: das Dach auf 2m kürzen und die Pfetten etwas näher aneinander rücken (statt 2m dann 1,90m Abstand dazwischen). Dann passt alles so in die Box wie zur Zeit.
Schaut allerdings nicht mehr so hübsch aus.

Zitat
Ich würde das Dach anderst aufteilen, und zwar so, das wir zwei überlappende Stücke haben. Wenn ich mich nicht irre, müsste das gegenüber dem Regen besser sein.
Überlappen klingt super, aber wie genau? Bei meinem Vorschlag könnte man noch kurze Bretter (wir werden eh Verschnitt haben) über die "Nahtstelle" nageln, ist halt auch nicht wirklich hübsch.

Eik

  • *
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #4 am: 31. August 2011, 16:51:42 »
Wie wäre es wenn wir die Dicke der Bretter auf dem Dach halbieren würden? Also zusätzlich zum Halbieren des gesammten daches.
An stabilität ändern wir nix damit und es wäre einfacher einzulagern.
Mit den übrigen Dachbrettern könnten wir dann neue Pavesen bauen.
Friedel Büchsenmacher-- Landsknecht im Drakenhof 3

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.582
    • Profil anzeigen
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #5 am: 31. August 2011, 16:53:02 »
Die Dicke der Bretter hatte einen simplen Grund: Verfügbarkeit.

Glaub mir, ich wollte was Dünneres. Nur hab ichs nicht bekommen, außer ich hätte das Zeug überteuert im Baumarkt gekauft...

Eik

  • *
  • Beiträge: 400
    • Profil anzeigen
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #6 am: 31. August 2011, 16:54:52 »
Na mit 400 euro im nächsten jahr an baugeld ließe sich da doch sicherlich was machen.
@ Hubert: Das war kein Angriff gegen dich, darüber das du nix dünneres bekommen konntest war ivh mir bewusst  ;)
Friedel Büchsenmacher-- Landsknecht im Drakenhof 3

Alexey K.

  • *
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
    • http://drakenhof3.forumprofi.de/index.php
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #7 am: 31. August 2011, 16:57:03 »
Ich weiß nicht ob es hier hin gehört, aber Tischdecken hätten den Lauben sehr gut getan, weil die Bierbankgarnituren waren semigut, außerdem sehen Tischdecken wenn sie siffig sind echt edel aus
Alexey Kapalopovicz (RIP)
Juri Manzielsky


Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.212
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #8 am: 31. August 2011, 17:46:19 »
Tischdecken sind so eine Sache. Bomull sieht in meinen Augen immer nach "Larper-tarnen-ab" aus, und alles andere geht ins Geld. Warum nicht die Tische gleich gscheiter herstellen? Tischplatten bauen und Böcke bauen, so beispielsweise.

Wenn man die Bretter kauft, sollte man eigentlich auch 15mm-Riemen kriegen. Zumindest kenne ich das so, ich bin mir über die Verfügbarkeiten in Deutschland nicht sicher. Auch die Idee mit Ziegeln/Schieferähnlichen Platten will ich nochmals aufwerfen.

Ich sehe den Thread die nächsten zwei, drei Monate auch eher als eine Sammelstelle an Ideen. Und es wäre interessant zu wissen, wer was kann - einfach, um fundierte Meinungen zu haben.
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Alexey K.

  • *
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
    • http://drakenhof3.forumprofi.de/index.php
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #9 am: 31. August 2011, 17:53:07 »
Das mit dem Tische bauen finde ich eine richtig gute Idee, die können dann auch schön einsiffen  :P
anbei wollte ich anfragen ob wir es mit den Fahnen nicht auch wie 2010 halten wollen wo die auch noch am Eingang Standen und zusätzlich wie dieses Jahr die Greifenpfälzer an den Lauben weil richtig viele schöne Fahnen machen echt was her und da kann sich ja jede Gruppierung selbst drum kümmern.
Alexey Kapalopovicz (RIP)
Juri Manzielsky


Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.582
    • Profil anzeigen
Re: Bauprojekt: Lauben
« Antwort #10 am: 31. August 2011, 19:31:33 »
Zitat von: "Eik"
@ Hubert: Das war kein Angriff gegen dich, darüber das du nix dünneres bekommen konntest war ivh mir bewusst  ;)
So hab ich auch nicht aufgefasst, keine Sorge.

Was ich implizit vorher sagen wollte: der einfachste Weg das Lagerbudget auszugeben ist eine Bestellung bei einem Holzhändler vor Ort, mit Angabe der Rechnungsadresse von Wyvern. Will man im Baumarkt kaufen, muß man mit Kaufberechtigungswisch von Wyvern hin, Geld auslegen, Geld von Wyvern zurückfordern unter Vorlage von Rechnung und vom Baumarkt abgestempelten Kaufberechtigungswisch. Und man hat das Problem, daß man das Zeug noch auf den Quast transportieren muß.
Besagter Holzhändler (eigentlich eine Zimmerei, kein richtiges Sägewerk) hatte eben nur 24mm dicke Bretter im Angebot. Allerdings fällt mir beim Schreiben ein, daß das auf den Becker Willy zutraf, bei dem wir aber aufgrund diverser Verzögerungen nicht kaufen konnten. Hm, beim Bracht frag ich nochmal explizit nach, vielleicht geht was.

Zitat von: "Kendra"
Warum nicht die Tische gleich gscheiter herstellen? Tischplatten bauen und Böcke bauen, so beispielsweise.

Auch die Idee mit Ziegeln/Schieferähnlichen Platten will ich nochmals aufwerfen.
Angenommen, wir decken die Dächer neu, dann hätten wir massig Bretter zur freien Verfügung um Tische und Bänke zu bauen. Wäre sowieso meine Traumvorstellung. Schlecht ist vermutlich, daß die Bretter nicht geschliffen sind, das müsste man vermutlich machen um sich nicht dauernd Schiefer einzuziehen. Kendra, jetzt bist du aber gefragt, das ist doch dein Kerngebiet als Möbelschreiner :D

Zitat
Ich sehe den Thread die nächsten zwei, drei Monate auch eher als eine Sammelstelle an Ideen. Und es wäre interessant zu wissen, wer was kann - einfach, um fundierte Meinungen zu haben.
War auch meine Intention, aber wenn wir jetzt wieder so von den Lauben abkommen, benenne ich den Thread lieber mal um :D

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.212
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: Bauprojekte, Ideensammlung
« Antwort #11 am: 31. August 2011, 19:46:13 »
Wenn es zwei Tische sind, dann.... bin ich auch bereit, ebendiese von Hand abzuhobeln. Dauert, aber man kanns auf Platz machen. Ansonsten, wenn wir Strom haben, (und die Maschin', Handhobelmaschine)

Alternativ: Einladen, Tischlerei/o.Ä. hinfahren, dem Kerl sagen: "alle Bretter einmal Hobelmaschine", 1/2h Arbeitszeit bezahlen, et finito....
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.582
    • Profil anzeigen
Re: Bauprojekte, Ideensammlung
« Antwort #12 am: 01. September 2011, 08:42:43 »
Ah, das Zeug zum Tischler bringen ist eine gute Idee!

Was sagst du bzgl. Material? Braucht es für Tische und Bänke noch anderes Holz zuzüglich zu den Brettern?

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.212
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: Bauprojekte, Ideensammlung
« Antwort #13 am: 01. September 2011, 09:38:10 »
Ehe wir Schwimmen gehen, brauchen wir Wasser! Wenn wir aus den Dachbrettern was bauern, müssen wir _neue_ Dachbretter haben.

Nein, es müsste keine weiteren Sachen brauchen - wenn wir uns auf `"einfache" Stecktische beschränken.

Und, um eine zusätzliche Frage aufzuwerfen: Gesetzen Fall das Landsknechtslager erlischt wieder. Wem gehören die Bänke/TIsche dann?
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.582
    • Profil anzeigen
Re: Bauprojekte, Ideensammlung
« Antwort #14 am: 01. September 2011, 09:45:12 »
Zitat von: "Kendra"
Ehe wir Schwimmen gehen, brauchen wir Wasser! Wenn wir aus den Dachbrettern was bauern, müssen wir _neue_ Dachbretter haben.
Das ist kein großes Thema, wie der Friedel schon erwähnt hat, kriegen wir wieder 450Eur von Wyvern für den Ankauf von Baumaterial. Wenn wir keine vernünftigen dünnen Bretter kriegen, kaufen wir halt Bretter für die Tische und Bänke. Ad Lagerung würde ich dann sagen, daß Tische und Co. die Pavesen ersetzen, denen macht es imo nichts aus, wenn sie im Freien stehen.

Zitat
Nein, es müsste keine weiteren Sachen brauchen - wenn wir uns auf `"einfache" Stecktische beschränken.
Gut.

Zitat
Und, um eine zusätzliche Frage aufzuwerfen: Gesetzen Fall das Landsknechtslager erlischt wieder. Wem gehören die Bänke/TIsche dann?
Sehr einfach: alles was vom offiziellen Lagerbudget gekauft wird, gehört Wyvern. Damit wollen sie so Geschichten wie die vom Grauen Lager 2007 vermeiden.
Wenn das Lager aufgelöst werden sollte, dürfen wir uns um die Pavesen prügeln, die waren heuer nicht im Lagerbudget enthalten. Und ich dürfte die Holzstangen mitnehmen, wenn ich sie transportieren könnte :D