Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: [zeitlos] Steckenkrieg, eine Erklärung  (Gelesen 839 mal)

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.571
    • Profil anzeigen
[zeitlos] Steckenkrieg, eine Erklärung
« am: 01. August 2018, 14:57:17 »
Nachdem ich an mehreren Stellen (DF Forum, Facebook) "RossoVerdi" etc. gelesen habe, kam mir der Gedanke, einen erklärenden Text zusammen zu stellen, der zwar nicht alles verrät, aber mindestens einen groben Überblick verschafft.
Was denkt ihr, findet ihr es sinnvoll, sowas im DF Forum zu veröffentlichen?

Zitat
BluMarrone, RossoVerde, was soll das sein?

In manchen Feedbacks zum DF tauchen die Worte BluMarrone, RossoVerdi, etc. auf. Nicht selten hört man am DF irgendwelche Leute diese Begriffe skandieren, manch einer mag sich nun vielleicht wundern, was das eigentlich soll. Der folgende Text will die Bedeutung dahinter näherbringen.

Was ist das eigentlich?
BluMarrone und RossoVerde heißen die Mannschaften des Steckenkrieges, ein Sport, der im LKL gepflegt wird und nach der Endschlacht am Samstag ausgetragen wird. Für alle Kundigen der italienischen Sprache: jup, die Mannschaften heißen blumarrone und rossoverde, die Anhänger der Mannschaften sind dementsprechend die blumarroni und die rossoverdi.

Steckenkrieg?
Ein Sport, der vor 5 Jahren im LKL ersonnen wurde und seitdem mit leichten Anpassungen jedes Jahr gespielt wird. Das Spielprinzip basiert auf verschiedenen Vorlagen, hauptsächlich den Gridiron Sportarten (American Football, Flag Football) und dem calcio storico (oder auch calcio fiorentino). Primär geht es darum, einen sehr physischen Sport betreiben zu können, ohne aber das Trainingsniveau eines Footballspielers haben zu müssen. Aus diesem Grund darf z.B. nur "geschoben" werden, die Hände dürfen dabei nur die Angriffsflächen des griechisch-römischen Ringens berühren (also den Oberkörper, grob gesagt), Tacklings sind komplett verboten. Es gibt wie in den Vorlagen diverse festgelegte Positionen mit unterschiedlichen Aufgaben, je besser diese Positionen zusammen spielen, desto erfolgreicher wird die Mannschaft.
Zusammenfassend kann man sagen: es ist keine Show, es wird wirklich gespielt. Dies aber in einem Regelkorsett, welches schlimmere Verletzungen verhindern soll.

Warum das alles?
Ursprünglich war die Intention, dem Lager eine starke Spielkomponente zu geben, die internes Lagerspiel erzeugt. Da wir damals der Meinung waren, dass Sport immer irgendwie zieht, entstand der Steckenkrieg. Gut, dass in der damaligen Konferenz der Lagerplaner mehrere American Football Afficionados zugegen waren, half natürlich auch.

Ist das IT für das LKL relevant?
Ja. Der Steckenkrieg ist die Lösung eines alten Streites zwischen Profoss und Feldweibel. Der Profoss trägt blau-braune Kleidung, der Feldweibel (manchmal) rot-grüne. So entstanden auch gleich die Namen der Mannschaften. BluMarrone rekrutiert sich hauptsächlich aus den zwei großen Gruppen des Lagers, RossoVerde fängt eher die kleineren Gruppen ein. Wenn euch das näher interessiert, fragt einen von uns. Die meisten kennen die Geschichte zwar auch nicht (mehr), aber mindestens Profoss und Feldweibel haben jede Menge dazu zu sagen. ;)

Und warum schreien Leute in der Stadt "RossoVerdi" oder "BluMarrone"?
Ähja. Es könnte sein, dass der Sport ein kitzekleines bisschen eskaliert ist. Wir haben mittlerweile ein ernsthaftes Hooligan Problem, der Sport wird durch den Kommerz immer weiter pervertiert und irgendwann wird Joseph Blatter das Ruder übernehmen. Oder so.
Kurz gesagt hat jede Mannschaft ihre eigenen Fanblöcke, die primär von MASH (RossoVerde) und der Post (BluMarrone) angetrieben werden. Diese tragen den Konflikt mit in die Stadt, weswegen man die Rufe mittlerweile gefühlt überall hört.

Kann ich mitspielen?
Es ist möglich, aber nicht so einfach. Jede Mannschaft besteht aus 15 Spielern, wobei jeweils nur 3 davon aus anderen Lagern als dem LKL entstammen dürfen. Ja, wir haben eine "Ausländerquote"...

Wieso eigentlich 15 Spieler pro Mannschaft?
Die Zahl 30 ist sehr wichtig im LKL. Kleiner Tipp: lest euch den Text unseres bemalten Zaunes durch.

Wird es jemals mehr als die zwei Mannschaften geben?
Vermutlich nicht, das zerstört den Sinn dahinter.

Kann ich zusehen?
Natürlich! Jeder ist willkommen, es sei aber vorgewarnt, dass die Fans zu spontanen Knüppeleien neigen.

Die Ausschreitungen der Fans sind total übertrieben und mittlerweile gefährlich!
Ist uns aufgefallen, wir überlegen uns Maßnahmen. Tatsächlich hat das Ganze derart große Ausmaße angenommen, dass wir uns zum Handeln gezwungen sehen.

Dieser Fußball-Proletarismus nervt mich unendlich, was kann ich dagegen tun?
Schreibt oder sagt es uns, verwendet vor Ort die Mechanismen die das Regelwerk bietet ("Oh Mutter"), steht aber nicht daneben und fresst den Zorn in euch hinein. Uns ist klar, dass wir großteils üble Proleten spielen (historische Landsknechte sind mMn die Archetypen des Proleten, sie haben zwar keine tiefergelegten Karren, aber habt ihr schon mal deren Schamlätze gesehen?), wenn wir übertreiben macht uns bitte darauf aufmerksam.
« Letzte Änderung: 10. August 2018, 14:31:21 von Kendra »

Sonir

  • *
  • Beiträge: 72
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #1 am: 01. August 2018, 15:17:40 »
can we get an english version too?
There are more than a few fans outside from the camp who are mostly english speakers
"Ever noticed when you see two groups who really hate each other, chances are good that they are wearing different kind of hats. Keep an eye on that, might be important"

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.185
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #2 am: 01. August 2018, 15:51:31 »
Ja, sowas ist sinnvoll - auch, oder vor allem, im DF-Forum. Irgend eine kundige gute Seele wird bestimmt auch das Ganze auf Englisch übersetzen.
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

WentzelSaltzkrust

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 454
  • Verplantohafen
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #3 am: 01. August 2018, 15:52:37 »
Ich finde es super. Kümmere mich um eine Übersetzung!
LPK,
Schultheiß,
Mädchen für alles.

Schwannek

  • *
  • Beiträge: 138
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #4 am: 01. August 2018, 16:07:25 »
Top. Nur kann es sein das hinter RV eher die Kolonie steht als Mash?

WentzelSaltzkrust

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 454
  • Verplantohafen
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #5 am: 01. August 2018, 16:14:31 »
Ursprünglich waren die zwei großen "Supporter" MASH und Post. Die Kolonie stellt eher die Rossoverde Ultras.
LPK,
Schultheiß,
Mädchen für alles.

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.185
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #6 am: 01. August 2018, 16:23:39 »
Quelle DF-Forum: http://www.drachenfest.info/forum/index.php?topic=46159.msg1420840#msg1420840

Zitat von: Ludwig

Die Stimmung um die Zeit des Steckenkriegs ist ja eh eher friedlich und feierlich.

(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Garfield

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 802
  • Klara Rittweger
    • Profil anzeigen
    • http://www.carusoworld.ch
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #7 am: 01. August 2018, 16:26:14 »
Fände ich super, auch eine Übersetzung davon.

Jemand könnte die beiden Texte auch noch bei Facebook in die DF-Gruppe einstellen. Zusammen mit dem Forum sollten damit sehr viele Spieler erreicht werden können.

L. Saltz

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 202
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #8 am: 01. August 2018, 17:15:19 »
 (y)

Dominic

  • *
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #9 am: 02. August 2018, 06:42:16 »
 (y)

WentzelSaltzkrust

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 454
  • Verplantohafen
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #10 am: 02. August 2018, 08:19:52 »
BluMarrone, RossoVerde, what's all this about?

In some feedbacks fort he DF the words BluMaroone, RossoVerdi etc. appear. Sometimes you hear them being shouted on random occasions throughout the whole DF area, and you might have wondered what they mean. The following text wants to shed light on the mystery that is “Steckenkrieg”

What are BluMarrone and RossoVerde?

BluMarrone and RossoVerde are the names of the two Steckenkrieg teams. Steckenkrieg, that is a sport played by the Landsknecht-Camp after the final battle on Saturday. If you know some Italian: Yes the team names are blumarrone and rossoverde, the FANS thus are called blumarroni and rossoverdi.

Steckenkrieg?

This sport was invented 5 years ago by the LKL and is since then played every year with little changes. The idea of the game is based on various sports, mainly the Gridiron Sports (American Football, Flag Football) and the “Calcio Storico (or Calcio florentiono). The primary aim is to play a very physical sport, without having to have the training of a footballplayer. Because of that reason, players can only be “pushed”, the hands can only touch the other player in the attack range of Greco-Roman Wrestling (shoulders to hips). Tackling is completely prohibited. Just like in the sports it is based on, there are certain fixed positions with different tasks, and a team is only as good as these positions work together.
In conclusion you can say: This game is not a show, it is real sport. But with fixed rules that should prevent serious injuries.

But why?

Intentionally the idea was to give the camp a strong in-game component that creates internal characterplay. We decided that sport always works and thus the Steckenkrieg was invented. It helped that a lot of American Football Afficionados where present in the conference where this was decided.

Is this relevant for the LKL Intime?

Yes. The Steckenkrieg solves an old grudge between the Provost and the Feldweibel. The Provost wears blue and brown clothes, the Feldweibel (sometimes) red and green. Out of that reason the names of the Teams were born. BluMarrone is formed mostly by the two biggest group of the camp. RossoVerde more or less by the smaller ones. If you are interested in the whole history, ask one of us. Most Landsknecht don’t know the whole history (anymore), but at least the Provost or the Feldweibel can tell you something.

Why do people in the City shout “RossoVerdi” or “BluMarrone?”

Well.. It could be that the sport escalated a tiny little bit. We do have a serious hooligan problem, the sport is more and more perverted through commercialisation and one day Joseph Blatter will take over. To keep it short: Every team has its own fan block which are primally formed by the MASH and the Colony (RossoVerde) and the Post (BluMarrone). These fans carry the conflict into the city, which is why you can hear people shouting their team names nearly everywhere.

Can I join a team?

It’s possible, but not that easy. Every Team is formed by 15 players, where only 3 players can be from another camp than the LKL. Yes, we have a “foreigner quota”.

 But why 15 Players per team?


The number 30 is very important for the LKL. Small hint: read the text on our Biergarten or ask a Landsknecht.

Will there ever be more than two teams?

Probably not, that would be against the idea of the sport

Can I watch?

Of course! Everyone is welcome but be warned: there will be fights among the fans.
The fights between the fans are totally over the top and dangerous!
Yes, we noticed that and we are working on how to decrease the violence. The whole thing has reached dimensions where we are forced to do something

This whole Football(Soccer)-Fan-Mentality is incredibly annoying. Can I do something?

Please get in contact with us or use the mechanisms given by the DF rules (Oh Mother) but please don’t just stand there and hold your grudge silently. We are aware that most of us play over-the-top-Machos (historical Landsknecht are the prototype of Machos/Chavs. They do not have lowriders or muscle cars, but have you seen our codpieces?), so if we overdo it: please tell us!
LPK,
Schultheiß,
Mädchen für alles.

Dominic

  • *
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #11 am: 02. August 2018, 08:43:08 »
Evtl bei "Kann ich zusehen" noch das Thema Hooligans ergänzen. Also einen Satz der darauf hinweist, dass es eben im Rahmen bleiben soll. So klingt es mehr nach, Knüppeleien....

Pyotre Ziersky

  • D III
  • Gremium
  • *
  • Beiträge: 300
    • Profil anzeigen
    • http://www.jugger-berlin.de/
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #12 am: 02. August 2018, 22:58:19 »
 (y)
Datschy  :jaeckletrinkt:
LPK         :o
Gremium  (y) (n)

WentzelSaltzkrust

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 454
  • Verplantohafen
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #13 am: 03. August 2018, 08:19:40 »
Zitat
Kann ich zusehen?
Natürlich! Jeder ist willkommen, es sei aber vorgewarnt, dass die Fans zu spontanen Knüppeleien neigen.
Bitte nutzt aber euren gesunden Menschenverstand, lasst die Ausschreitungen safe und regelkonform ablaufen und beschränkt diese auf vor und nach dem Spiel. Lasst den Sport Sport sein und trefft euch lieber zur dritten Halbzeit (oder in unserem Fall zum 4. Drittel)

So besser?
LPK,
Schultheiß,
Mädchen für alles.

Hubert

  • Pius Paul Pixner
  • *
  • Beiträge: 1.571
    • Profil anzeigen
Re: Steckenkrieg, eine Erklärung
« Antwort #14 am: 03. August 2018, 11:04:55 »
Finde ich gut!