Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Autor Thema: Mehr oder weniger Federn am Barett  (Gelesen 1661 mal)

Reiner Nestelhut

  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Mehr oder weniger Federn am Barett
« am: 07. März 2018, 12:36:00 »
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich der Federn am Barett. Falls diese hier schon war, bitte ich das zu entschuldigen und diesen Beitrag zu löschen.

Ich habe mich etwas zu dem Thema belesen und bei vielen Guides und Beschreibungen wird beim deutschen Landsknecht von einem Barett gesprochen, welches rundum mit Federn versehen ist. Jetzt habe ich mich bei den Fotos vom LKL und hier im Forum umgesehen und habe viele gesehen, die nur eine oder wenige Federn am Barett tragen. Ich persönlich würde die Federn rundum anbringen. Daher wollte ich einmal fragen wie da die Meinungen hierzu sind.

Ich suche auch noch nach guten Federn die nicht färben, leider kann man das nicht von vornherein erkennen. Vielleicht hat da jemand gute Erfahrungen gesammelt.

Schonmal Danke für die Antworten.

Grilly

  • *
  • Beiträge: 340
  • MindestanforderungsKnecht
    • Profil anzeigen
Re: Mehr oder weniger Federn am Barett
« Antwort #1 am: 07. März 2018, 12:55:56 »
Ich hab da die beste Erfahrung mit ungefärbten Federn gemacht, sieht mMn nach am besten aus.

Und zu Menge: Da soll mMn jeder nach seiner Fasson glücklich werden  ;)

Kendra

  • *
  • Beiträge: 1.268
    • Profil anzeigen
    • http://www.liverollenspiel.ch
Re: Mehr oder weniger Federn am Barett
« Antwort #2 am: 07. März 2018, 13:50:42 »
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich der Federn am Barett. Falls diese hier schon war, bitte ich das zu entschuldigen und diesen Beitrag zu löschen.

Ich habe mich etwas zu dem Thema belesen und bei vielen Guides und Beschreibungen wird beim deutschen Landsknecht von einem Barett gesprochen, welches rundum mit Federn versehen ist. Jetzt habe ich mich bei den Fotos vom LKL und hier im Forum umgesehen und habe viele gesehen, die nur eine oder wenige Federn am Barett tragen. Ich persönlich würde die Federn rundum anbringen. Daher wollte ich einmal fragen wie da die Meinungen hierzu sind.

Ich suche auch noch nach guten Federn die nicht färben, leider kann man das nicht von vornherein erkennen. Vielleicht hat da jemand gute Erfahrungen gesammelt.

Schonmal Danke für die Antworten.

Als einer, der ab und an Moderation betreibt: Nein, wir löschen es nicht. Auch nach all den Jahren sind vllt alte Threads nicht mehr aktuelle, da machen neue Sinn. Wir betreiben ein Forum, keine "Such-dir-alten-Kram-raus-im-Forum-Suchmaschine".

Ich bevorzuge auch naturfarbene Federn und nehme ne Handvoll - Null bis n halbes Dutzend - um es an meinen Hut zu pappen. Reicht m.E. auch. Und ich montiere sie nach vorne - ich will grösser erscheinen. Nach hinten Federn einstecken hat eher was von... Yankee Doodle, oder Abenteurer-Waldläufer und derlei Kram.
(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.

Hilbrecht

  • *
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Mehr oder weniger Federn am Barett
« Antwort #3 am: 07. März 2018, 14:54:02 »
Ahoi,
Thalhofer intern gab es mal die Regel das ein Rekrut nur eine Feder tragen darf (aber wir sind alt geworden und eingerostet was die Umsetzung betrifft ;)
Falls du in der Schildreihe stehst solltest du die Feder(n) nach vorne tragen, als Spiesser nach hinten. Dies bedingt die körperliche Nähe in der Schlachtformation, denn eine Feder im Gesicht macht sich nicht so gut. Und mancher ist nachher geknickt oder hat am Knüppeltag keine Kopfbedeckung mehr :)
hil

ps: ich würde auch nur noch Naturfedern verwenden

Reiner Nestelhut

  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Mehr oder weniger Federn am Barett
« Antwort #4 am: 07. März 2018, 17:24:45 »
Thalhofer intern gab es mal die Regel das ein Rekrut nur eine Feder tragen darf (aber wir sind alt geworden und eingerostet was die Umsetzung betrifft ;)
Falls du in der Schildreihe stehst solltest du die Feder(n) nach vorne tragen, als Spiesser nach hinten. Dies bedingt die körperliche Nähe in der Schlachtformation, denn eine Feder im Gesicht macht sich nicht so gut. Und mancher ist nachher geknickt oder hat am Knüppeltag keine Kopfbedeckung mehr :)
hil

ps: ich würde auch nur noch Naturfedern verwenden

Dann werde ich mich mal daran orientieren. Wie sieht es denn damit aus, wenn man kein Rekrut mehr ist? Ich dachte daran in der Schildreihe zu stehen, weshalb ich dann die Feder nach forne tragen werde. Vielen Dank für die Information. Bzgl. der Naturfedern: bin ich auch schon auf der Suche gewesen. Allerdings bisher noch mit keinem zufriedenstellendem Ergebnis.

Als einer, der ab und an Moderation betreibt: Nein, wir löschen es nicht. Auch nach all den Jahren sind vllt alte Threads nicht mehr aktuelle, da machen neue Sinn. Wir betreiben ein Forum, keine "Such-dir-alten-Kram-raus-im-Forum-Suchmaschine".

Alles klar. Ich war mir der hier vorherschenden Gepflogenheiten noch nicht ganz sicher.

Hilbrecht

  • *
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Mehr oder weniger Federn am Barett
« Antwort #5 am: 07. März 2018, 17:47:50 »
... kann ja auch ein interessantes Spielelement sein wenn du dir deine Federn nach und nach verdienst. Ansonsten würde ich sagen nimm so viele Federn wie Du willst und es zu deiner Klamotte passt.
(ich habe meine Federn bei aviarium bei ebay gekauft)

sally/siefke

  • *
  • Beiträge: 213
  • Obrist i.R.
    • Profil anzeigen
    • http://www.dascon.info
Re: Mehr oder weniger Federn am Barett
« Antwort #6 am: 12. März 2018, 08:48:57 »
Ich kaufe Federn nur noch bei Aliexpress.
Geht etwas länger, aber ist deutlich günstiger.
https://www.aliexpress.com/wholesale?catId=0&initiative_id=AS_20180312004755&SearchText=straussenfeder



Ach und: Je mehr Federn man hat, umso mehr ist man Saltzknecht.
Titten, Terror, Tennenbrand!
Im Ruhestand

Seegras

  • Saltzknechte
  • *
  • Beiträge: 206
    • Profil anzeigen
Re: Mehr oder weniger Federn am Barett
« Antwort #7 am: 20. März 2018, 14:42:41 »
als Spiesser nach hinten. Dies bedingt die körperliche Nähe in der Schlachtformation, denn eine Feder im Gesicht macht sich nicht so gut.

Bidde? Federn im Gesicht hat man in Formation nur wenn jemand es falsch macht -- sie nach hinten trägt nämlich. Es gibt auch bei Hellebardieren nur Gründe sie nach vorne zu tragen; inklusive dem Grund dass derjenige hinter dir sie nicht im Gesicht hat.

Ansonsten Naturfedern, und ein halbes Dutzend oder so reicht meistens, ausser du möchest zu den Saltzknechten gehören (die Truppe um Ludwig Saltz); die tragen richtig viele.